Google Panda UpdateGoogle Panda Update

Suchmaschinenoptimierung (SEO) – an hochwertigem Content führt kein Weg mehr vorbei

Seit wenigen Tagen läuft nun das lang ersehnte Google Update Panda 4.2. Die Geschäftsführer der Agentur PrimSEO, Dr. Thomas Bippes und Andreas Bippes, gehen davon aus, dass mit diesem Update ein großer Schritt in Richtung Qualität gegangen wird. Die Spielräume für SEO-Tricksereien werden damit immer kleiner. Die Botschaft von Google ist klar – an hochwertigem Content führt kein Weg mehr vorbei. Der Algorithmus wird immer natürlicher. Das führt zu immer besseren Ergebnissen, die Google dem Suchenden bietet. Mehr denn je ist Panda dabei ein Algorithmus, der die ganze Domain in den Blick nimmt.

Panda 4.2 führt zu immer besseren Ergebnissen, die Google dem Suchenden bietet

Die Brüder Dr. Thomas und Andreas Bippes setzen seit 2004 auf Suchmaschinenoptimierung mit journalistischen Inhalten. Informative Texte, die zusammen mit Videos und Fotos in einem hochwertigen Umfeld vernetzt werden, sind mehr denn je der Schlüssel zu einer effektiven und nachhaltigen Suchmaschinenoptimierung. So ist die Kommentarlage auch über das neue Panda 4.2 einhellig: Wer auf guten Content setzt, der befindet sich auf der sicheren Seite. Die Webseiten der PrimSEO Kunden erlangen von Update zu Update eine immer größere Sichtbarkeit. Alle anderen, die auf wenig oder schlechten Inhalt setzen, werden es beim Suchmaschinen Marktführer Google zunehmend schwer haben, gefunden zu werden.

Das Roll-Out des neuen Panda Update 4.2 soll sich über mehrere Monate hinweg ziehen

Das Roll-Up des Updates 4.2 wird mehrere Monate dauern – erstaunlich lange. Es ist das insgesamt 30. Update in Folge. Für viele Webseiten-Betreiber Grund genug, jetzt die SEO-Strategie zu ändern. In der Agentur PrimSEO geht man davon aus, dass sich vor allem kleinere und mittlere Webseiten, die in Gänze mit hochwertigem Content ausgestattet sind, in den nächsten Monaten sehr gut entwickeln werden. Hochwertige Inhalte sind mehr denn je entscheidend für den Erfolg einer Webseite.

Bild: Rawpixel.com – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar