Reputation bei Finanzdienstleistern

So funktioniert Reputationsmanagement für Finanzdienstleister

Ein guter Ruf schafft Vertrauen: So funktioniert Reputationsmanagement für Finanzdienstleister BADEN-BADEN / FRANKFURT AM MAIN. Geldgeschäfte benötigen Vertrauen. Dies ist weithin unstrittig. Wer sich beispielsweise in der Vergangenheit als nicht kreditwürdig erwiesen hat, erhält nur schwer ein weiteres Darlehen. Der gute Ruf leidet. Gerade Finanzdienstleister müssten deshalb peinlich genau auf ihre Reputation achten. Tatsächlich ist…

Details
Negative Informationen mit guter Reputation verdrängen

Mit Reputationsmanagement angemessen reagieren

Im Internet, in dem Nachrichten blitzschnell verbreitet werden, ist die laufende Überwachung des eigenen Internet-Profils ein absolutes Muss, um den guten Ruf zu wahren Professionelles Reputationsmanagement kümmert sich darum, dass ein Produkt, ein Unternehmen oder eine Person immer dem angestrebten Image entspricht. Eine schnelle und zugleich kluge Reaktion auf negative Bewertungen oder Meldungen im Internet…

Details
Schnelle Verbreitung von Informationen / Reputation

Reputationsmanager setzt Personen und Unternehmen in Szene

Negatives Feedback und Kommentare verbreiten sich im Internet in Sekundenschnelle – Social-Media unterstützt Reputationsmanagement Gerichtsurteile können die Löschung rufschädigender Einträge zwar anordnen. Tatsächlich aber bleiben zumeist für lange Zeit im Netz. Das Internet vergisst nicht. Da hilft nur, die Macht des Internets im positiven Sinne zu nutzen, indem Personen und Unternehmen geschickt in Szene gesetzt…

Details