Repu­ta­ti­ons­ma­nage­ment ist nicht gleich Repu­ta­ti­ons­ma­nage­ment

Der Ruf eines Unter­neh­mens befin­det sich mit­ten in der Pha­se der Öko­no­mi­sie­rung Die Erkenntnis, dass die Reputation eines Unternehmens nirgendwo so gefährdet ist wie im Internet, hat sich längst durchgesetzt. Reputationsmanagement ist die Antwort auf die neue digitale Gefahr für Unternehmen, Marken, Personen, Produkte und Dienstleistungen. Wenn Inhalte auftauchen, die in der Lage sind, den…

Details

Online Repu­ta­ti­ons­ma­nage­ment: Goog­le muss Links nicht ver­ber­gen

Bun­des­ge­richts­hof (BGH) sieht kein gene­rel­les Recht auf Ver­ges­sen­wer­den Die Richter am BGH haben vielmehr festgestellt, dass das Recht auf Information der Öffentlichkeit stärker ist als das Recht auf Vergessenwerden im Internet. Das Recht auf Schutz persönlicher Daten hat demnach keinen grundsätzlichen Vorrang. Geklagt hatte der Geschäftsführer eines Sozialverbandes, der vor einigen Jahren unter medialer Begleitung…

Details

Online Repu­ta­ti­ons­ma­nage­ment nimmt Bewer­tun­gen in den Blick

Bewer­tun­gen haben nicht nur Aus­wir­kun­gen auf den Ruf eines Unter­neh­mens Für den Kommunikationsexperten Dr. Thomas Bippes haben Online-Bewertungen ganz unterschiedliche Auswirkungen auf die Online Performance von Personen, Unternehmen, Produkte oder Dienstleistungen. „Zunächst einmal gilt der Satz: Wer seiner Zielgruppe keine eigenen Inhalte gut sichtbar online bereitstellt, der muss damit rechnen, dass andere über ihn schreiben.…

Details