Repu­ta­ti­ons­ma­nage­ment ist eine Dau­er­auf­ga­be für Unter­neh­men

Nach­hal­tig­keit zahlt sich aus: Mit Repu­ta­ti­ons­ma­nage­ment im Inter­net einen guten Ruf eta­blie­ren Viele Firmen begnügen sich damit, im Krisenfall Reputationsmanagement zu betreiben. Sie greifen erst ein, wenn in den sozialen Netzwerken ein Shitstorm losbricht oder sich die schlechten Beurteilungen auf Bewertungsportalen häufen. Dieses Krisenmanagement ist zwar wichtig, aber ein nachhaltiges Reputationsmanagement setzt früher an und…

Details

Den eige­nen Namen mit Repu­ta­ti­ons­ma­nage­ment posi­tiv beset­zen

Repu­ta­ti­ons­ma­nage­ment ist eine pro­fes­sio­nel­le Stra­te­gie, nega­ti­ve Inhal­te zu ver­drän­gen Egal ob Freiberufler, Selbständiger oder Privatperson im Netz präsent sind – um etwas über sie herauszufinden, genügt es meist, den Namen zu googlen. Was dann angezeigt wird, befindet sich nicht mehr im persönlichen Einflussbereich. Oder etwa doch? Grundsätzlich gilt – wer keine eigenen Inhalte setzt und…

Details

Repu­ta­ti­ons­ma­nage­ment bei schlech­ten Bewer­tun­gen

Durch Repu­ta­ti­ons­ma­nage­ment mit der Hil­fe von SEO Exper­ten dem schlech­ten Ruf ent­ge­gen­wir­ken Schlechte Bewertungen sind Gift für jedes Unternehmen, das sich online engagiert. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um einen Shop oder eine rein informative Internetpräsenz handelt. Potenzielle Kunden oder Klienten suchen gezielt nach Erfahrungsberichten im Internet. Die Frage nach der Objektivität…

Details