Google SEO: So werden Sie im Internet sichtbar – Suchmaschinenoptimierung mit hochwertigen Inhalten

Suchmaschinenoptimierung / SEO von PrimSEO

Bild: © WDnet Studio / Fotolia

Über 95 Prozent der Internet-User in Deutschland nutzen die Suchmaschine Google. Auch wenn alle Suchmaschinen mit Algorithmen arbeiten, keine hat die Nase so weit vorne wie Google. Bei SEO / Suchmaschinenoptimierung sprechen wir daher in erster Linie von Google.

Warum ist Google so erfolgreich? Ganz einfach – Google setzt ein Ziel über alle anderen Ziele. Das Erfolgsrezept der Suchmaschine: Google möchte für den Suchenden das beste Suchergebnis liefern. Google will nicht den nach vorne stellen, der so tut, als sei er kompetent. Nein, Google möchte die gestellte Suchanfrage so gut wie irgend möglich beantworten. Und Google selbst macht kein Geheimnis daraus, wie man es als Webseitenbetreiber ganz nach vorne schafft. Exzellente Inhalte sind der Schlüssel zum Erfolg: Texte, Bilder, Videos.

Suchmaschinen Google & Co. wollen exzellente Inhalte

Wer in den Online-Suchergebnissen prominent gefunden werden will, der muss dem Suchenden individuelle, hochwertige und relevante Inhalte (Content) bieten. PrimSEO schafft diesen erstklassigen Content und vernetzt ihn in einem passenden, hochwertigen Umfeld im Internet.

Der Unterschied zur Werbung

  • Prominent in der organischen Suche
    Mit der PrimSEO Suchmaschinenoptimierung schaffen Sie den Sprung in die natürlichen Suchergebnisse bei Google & Co. Profitieren Sie von dieser hohen Wertschätzung.
  • Hochwertige Inhalte
    Informative, individuelle Inhalte sorgen für eine herausragende Sichtbarkeit, sind nachhaltig und schaffen eine Reputation.
  • Top Preis-Leistung
    Wer schreibt, der bleibt: PrimSEO Suchmaschinenoptimierung mit erstklassigen Inhalten ist preiswert und nachhaltig erfolgreich.

Was es mit der Verbindung aus SEO und Reputationsmanagement auf sich hat

Sehen und gesehen werden: Diese vier Worte sagen alles, worauf es bei der Präsentation im Internet wirklich ankommt. Um sich von Ihrer Konkurrenz abzuheben, neue Kunden für sich zu gewinnen oder Geschäftspartner von Ihrem positiven Image zu überzeugen ist es wichtig, dass Sie sich mit einer herausragenden Reputation präsentieren. Nicht nur für reine Online Unternehmen, sondern auch für Geschäftsinhaber und Dienstleister auf lokalem Sektor sind die Vorteile der SEO nicht von der Hand zu weisen. Fakt ist, dass Suchmaschinenoptimierung im direkten Zusammenhang mit der Imagebildung und der Reputation steht.

  • Eine positive SEO fördert die Sichtbarkeit und führt dazu, dass Sie neue Kunden gewinnen und sich sichtbar im Web positionieren.
  • Eine negative oder gar ausbleibende SEO wirft Sie weit hinter die Konkurrenz zurück und schränkt Ihre Auffindbarkeit im Netz spürbar ein.

Doch SEO ist nicht gleich SEO. Die Fehlerquote bei Eigenleistung ist hoch. Unpassende oder mit Fehlern realisierte Suchmaschinenoptimierung bewirkt das Gegenteil und senkt Ihre Performance, da das Image sinkt und Ihre Reputation nicht positiv ist. In der Suchmaschinenoptimierung sollten Sie nicht auf Ihre eigenen Fähigkeiten, sondern auf die Leistung einer SEO-Agentur mit Expertise und Know-how vertrauen. Allein die Einhaltung aller Google Richtlinien und Vorgaben stellt vor eine Herausforderung, die Sie als Laie nicht bewältigen und in vollem Umfang integrieren können.

Wer an der Suchmaschinenoptimierung spart, der spart am falschen Ende

Gerade kleine und mittelständische Unternehmen teilen ihr Marketing Budget nicht selten falsch ein und verzichten auf Profi-SEO, was die mangelnde Bekanntheit und Überholung von Mitbewerbern zur Folge hat. Es ist zielführend, wenn Sie sich für ein maßgeschneidertes Reputationsmanagement entscheiden und eine SEO-Agentur mit der Erbringung einer professionellen Dienstleistung beauftragen. Dabei können Sie auch mit begrenztem Budget entscheiden und sicher sein, dass sich das Verhältnis aus Aufwendungen und Nutzen lohnt. Nur wer lokal und global auffindbar ist, kann sich im regen Wettbewerb behaupten und über das Internet neue Kunden, Geschäftspartner und Lieferanten oder Partnerfirmen finden. Eine positive Reputation ist aber auch in weiteren Bereichen im Business von Vorteil. Möchten Sie beispielsweise:

  • einen Kredit beantragen,
  • bei Lieferanten und Geschäftspartnern auf Kommission ordern,
  • Seriosität ausstrahlen,
  • mehr Kunden ansprechen oder
  • mit renommierten Unternehmen kooperieren?

Dann steht Ihre Reputation ganz klar im Vordergrund. Sowohl Kunden wie Geschäftspartner nutzen Suchmaschinen, um sich über Ihr Image und Ihre Performance in Kenntnis zu setzen. Sind Sie auffindbar und bestenfalls als Marktführer in Ihrer Branche gelistet, maximieren sich die Vorteile und Sie haben die Gewährleistung, bei interessanten Partnern die erste Wahl und damit ein direkter Ansprechpartner zu sein. Da SEO und Reputationsmanagement in einem engen und nicht voneinander trennbaren Zusammenhang stehen, beginnt Ihr Erfolg mit der Beauftragung einer versierten, auf Reputationsmanagement spezialisierten SEO-Agentur und mit der Realisierung Ihrer individuellen Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung.

Content Marketing – Professionalität in der Suchmaschinenoptimierung im Fokus

Content is King. Bei dieser Aussage handelt es sich hingegen weit verbreiteter Mythen nicht um eine Metapher, sondern um die Basis einer guten und zu Ihrem Reputationsgewinn passenden Suchmaschinenoptimierung. Die Anforderungen an den Inhalt sind hoch. Nur wenn Ihr Content in schriftlicher und bildlicher Form ansprechend ist, sich von Mitbewerbern abhebt und ein deutliches Alleinstellungsmerkmal aufweist und zudem die Zielgruppe anspricht, können Sie von dieser Tatsache profitieren und Ihren Vorteil in der Gewinnung neuer Kunden und Geschäftspartner vollumfänglich nutzen. Es ist wenig zielführend, dem Content mindere Beachtung zu schenken und davon auszugehen, dass ein gutes Produkt für die Erzeugung von Aufmerksamkeit ausreichend ist. Bei PrimSEO erhalten Sie die passende Content Marketing Strategie und die Umsetzung aus einer Hand.

Bei PrimSEO erhalten Sie die passende Content Marketing Strategie und die Umsetzung

Die Zeiten ändern sich und mit Einzug der Digitalisierung ist es von primärer Bedeutung, dass Sie sich mit wertvollen und von Mehrwert untermauerten Inhalten im Internet präsentieren. Auf den ersten Blick erscheint Content Marketing einfach und lässt Sie glauben, dass Sie einen guten und ausdrucksstarken Inhalt ohne externe Dienstleistung realisieren. Doch in Wirklichkeit sieht es anders aus. Eine SEO-Agentur mit einem journalistischen und technischen Verständnis ist immer die erste Wahl, wenn es um die Suchmaschinenoptimierung mit hochwertigem und einzigartigen Content geht. Allein die Vorbereitung im Content Marketing nimmt viel Zeit in Anspruch und erfordert Erfahrung, die kein Laie erbringen und in die Marketing Strategie implementieren kann.

PrimSEO – SEO-Agentur mit einem journalistischen und technischen Verständnis

Sicherlich stellen Sie sich die Frage, was hochwertigen Content ausmacht und mit welchen Stilmitteln Sie im Content Marketing überzeugen und im Wettbewerb bestehen können. Folgende Aspekte sind maßgeblich für Ihren Erfolg verantwortlich und zeigen auf, warum die Suchmaschinenoptimierung in allen Bereichen durch eine spezialisierte und langjährig erfahrene SEO-Agentur realisiert werden sollte.

  • Der Content muss einzigartig sein und sich vom Marketing Ihrer Mitbewerber abheben.
  • Sie benötigen eine klare Struktur und die damit verbundene Kernbotschaft, die auf den ersten Blick ersichtlich ist.
  • Kurze Ladezeiten basieren auf technischer Expertise und spielen für Besucher Ihrer Website eine übergeordnete Rolle.
  • Video- und Bild Content sagt mehr als 1000 Worte und wird gerade von jüngeren Usern bevorzugt.
  • Responsive Design gilt nicht nur für Ihre Website, sondern steht auch beim Content Marketing im Fokus.
  • Die professionelle Umsetzung Ihrer Ideen und Strategien schöpft vorhandene Ressourcen aus und bringt Sie vor der Konkurrenz ins Augenmerk Ihrer Zielgruppe.

Suchmaschinenoptimierung – kein Hexenwerk und auch kein Buch mit sieben Siegeln

Diese Devise stellt viele Unternehmer vor die Frage, ob die Beauftragung einer SEO-Agentur zwingend notwendig ist oder vernachlässigt werden kann. Auch wenn die SEO kein Hexenwerk ist, benötigt die strategische, professionelle und seriöse Suchmaschinenoptimierung Erfahrung und Kompetenz in der Umsetzung. Ehe eine Strategie für Sie entwickelt wird, sind zahlreiche zeitintensive Aufgaben zur Vorbereitung nötig. Dazu gehören unter anderem:

  • Die Analyse Ihrer aktuellen SEO.
  • Analysen und Recherchen der Konkurrenz lassen Duplicate Content vermeiden.
  • Hochwertige Aufnahmen in Bild und Ton heben Ihr Content Marketing von Mitbewerbern ab.
  • Die Lokalisierung Ihres Standortes steigert das Interesse der Zielgruppe und lässt Ihr Unternehmen verorten.
  • Seriöse Suchmaschinenoptimierung schließt Zweifel und Kompromisse aus.
  • Die technische Umsetzung legt einen Grundstein für den Erfolg aller von Ihnen veröffentlichten Kampagnen.

Viele Selbstständige und Freiberufler fragen sich, inwiefern Suchmaschinenoptimierung Vorteile bringen kann. Ganz einfach: Wer im Internet nicht gefunden wird, kann keinen Erfolg haben. Und:

  • Wer die Zielgruppe nicht mit Seriosität und Kompetenz anspricht, bleibt hinter der Konkurrenz zurück.
  • Wer am Content Marketing spart, wird von Mitbewerbern überholt und bleibt unsichtbar.
  • Wer keinen einzigartigen Content erzeugt, ist austauschbar und spielt in der Branche keine wirkliche Rolle.
  • Wer am Marketing Budget spart, verschenkt wertvolle Ressourcen und lässt vorhandenes Potenzial ungenutzt.
  • Wer keine präzise Strategie nutzt, kann sich im starken Wettbewerb nicht behaupten.

Es ist daher nicht nur für größere Unternehmen, sondern auch für Selbstständige, Einzelunternehmer und Freiberufler wichtig, sich durch die Optimierung der Website in Suchmaschinen in den top 10 zu positionieren. Fakt ist: User suchen grundsätzlich auf der ersten Seite von Google, wo die ersten 10 Ergebnisse ins Augenmerk gelangen und die engere Auswahl prägen. Nur wer in diesem Bereich auffindbar ist, wird für seine Zielgruppe und für Geschäftspartner sichtbar. Früher orientierten wir und am gelben Branchenbuch. Heute wird „gegoogelt“.

Früher orientierten wir und am gelben Branchenbuch. Heute wird „gegoogelt“

Die Leistungen einer SEO-Agentur werden individuell auf den Bedarf des Auftraggebers abgestimmt und sind somit nicht nur zielführend, sondern auch nachvollziehbar. Dabei steht die Erstellung von hochwertigem Content im Fokus, der sowohl maschinell lesbar und bei Google indexierbar, aber auch für den menschlichen Leser überaus interessant ist. Wer sich als Selbstständiger im Internet behaupten und gegen große marktführende Unternehmen durchsetzen möchte, sollte der Suchmaschinenoptimierung noch mehr Beachtung schenken und wissen, dass nur die Sichtbarkeit und eine seriöse Reputation für Interesse bei der Zielgruppe sorgen.

Warum nur erfahrene SEO-Agentur Spezialisten die Reputation steigern können

Eine positive SEO mit Auffindbarkeit in den Top 10 von Google und Co. basiert auf der Kenntnis und Spezialisierung des Dienstleisters. Sie können durch eine erfahrene SEO-Agentur binnen kurzer Zeit eine Steigerung in der Suchmaschinenplatzierung erzielen und sicher sein, dass sich dieser Aspekt vorteilhaft auf Ihren Umsatz, damit auf den Gewinn und die Akzeptanz potenzieller Kunden auswirkt. Kleinste Fauxpas ziehen hohe Nachwirkungen an und führen dazu, dass Ihre Sichtbarkeit sinkt und die Zielgruppe nicht überzeugt wird. Dabei ist die Liste der Fauxpas sehr lang und beinhaltet nicht nur gravierende, sondern auch kleine Fehler. Primär geht es in der SEO um zwei Basics, die zu gleichen Teilen auf Ihre Reputation einwirken.

  • SEO muss Sie in die Top 10 bei Google und Co. führen, damit Sie von der Zielgruppe gesehen und vor der Konkurrenz geklickt werden.
  • SEO basiert auf technischen Details, die eine Indexierung bei Google ermöglichen und die richtlinienkonform sowie maschinell lesbar verarbeitet werden.

Ihre Entscheidung für eine SEO-Agentur mit Know-how und langjähriger Erfahrung ist der erste Schritt, um Ihre Ziele zu realisieren: Reputation und Sichtbarkeit dort, wo potenzielle Kunden nach Ihrem Angebot oder Ihrer Dienstleistung suchen. Da der Wettbewerb enorm und die Auswahl an Anbietern riesig ist, sollten Sie alle strategischen Maßnahmen nutzen und Fehler in der Suchmaschinenoptimierung vermeiden. Im Internet gibt es viele Tipps und Anleitungen, wie Sie Websites ohne SEO-Agentur für Suchmaschinen optimieren können. Die Erfahrung zeigt – je komplexer das Umfeld ist, in dem Sie sich bewegen, je ausgeprägter die Konkurrenzsituation, umso hochkarätiger muss Ihre SEO-Strategie ausfallen. Eine SEO-Agentur mit langjähriger Erfahrung durch stetige Weiterbildungen, die Kenntnis zu allen Veränderungen der Anforderungen durch Suchmaschinenbetreiber und technische Tools zur Unterstützung, ist Ihr Multiplikator für den Erfolg und damit Ihre Basis für eine gute und zielführende Reputation im Internet.

Wer sollte auf eine Dienstleistung zur Suchmaschinenoptimierung zurückgreifen?

In diesem Bereich gibt es keine zwei Meinungen. Jeder Websitebetreiber, Unternehmer, Selbstständige oder Freiberufler sollte die SEO ernst nehmen und sie als wichtigen Bestandteil seiner Bekanntheit betrachten. Sobald Sie eine Website betreiben gehört die Suchmaschinenoptimierung ganz automatisch zu den Aufgaben die realisiert werden müssen. Die Webseite und die Sichtbarkeit einer Webseite sind zwei Seiten derselben Medaille. Um eine plausible und für Sie zielführende Entscheidung zu treffen, bereiten Sie sich bestenfalls auf die Beratung der SEO-Agentur vor. Dazu gehören folgende Informationen, die Sie vor der Terminvereinbarung in Erfahrung bringen sollten.

  • Auf welcher Platzierung haben Sie die favorisierte SEO-Agentur gefunden?
  • Fühlen Sie sich bereits durch die Website gut informiert und beraten?
  • Wie steht es um Kundenmeinungen, welche Bewertungen hat die SEO-Agentur erhalten?
  • Erscheint das Angebot seriös oder werden Sie mit einem Schnäppchen gelockt?
  • Bietet die SEO Agentur Full Service oder sind einzelne Leistungen ausgeschlossen?
  • Welche Referenzen können Sie einsehen und wie wirkt die Veröffentlichung der bisherigen Projekte auf Sie?

Es gibt viele Optionen, die Sie für Informationen zur bevorzugten SEO-Agentur nutzen können. Am wichtigsten sind alle Maßnahmen, die Ihnen Einblicke in die Reputation des Dienstleisters gewähren. Denn es ist ein Fakt, dass keine SEO-Agentur eine Leistung erbringen kann, die sie auf der eigenen Website nicht umgesetzt hat. Wenn Sie sich für eine Agentur aus den hinteren Positionen im Google Ranking entscheiden, wird Ihr Rankingfaktor in keinem Fall höher sein als die Suchmaschinenplatzierung des Dienstleisters.

Die Webseite und die Sichtbarkeit einer Webseite sind zwei Seiten derselben Medaille

Ein grundlegender Faktor Ihrer Entscheidung basiert auf den Strategien, mit denen die SEO-Agentur wirbt und ihre Suchmaschinenoptimierung präsentiert. Das Stichwort heißt White Hat SEO. Hierbei handelt es sich um das Portfolio seriöser und richtlinienkonformer Strategien, die Ihre Indexierung bei Google und Co. fördern. Das Gegenteil der White Hat SEO als seriöse Suchmaschinenoptimierung sind Black Hat Strategien, die Sie bei unseriösen Agenturen zum Schnäppchenpreis erhalten. Mit Black Hat Suchmaschinenoptimierung gehen Sie Risiken ein und können von Google abgestraft oder bereits von Anfang an aus dem Index ausgeschlossen werden. Es lohnt daher nicht, wenn Sie sich auf augenscheinlich „günstige Konditionen“ fokussieren und damit das Risiko von Google nicht geduldeter Praktiken eingehen. Bei der Beauftragung einer SEO-Agentur sollten Sie wissen, dass kein seriöser Anbieter:

  • Suchmaschinenoptimierung als Schnäppchen für ein paar Euro bietet.
  • Black Hat SEO als Multiplikator für Ihren Erfolg bezeichnet.
  • Leistungen unter ihrem reellen Wert präsentiert.
  • SEO ohne vorherige Analysen und Recherchen vornimmt.
  • Strategien anbietet, die nicht individuell auf Ihren Bedarf und Anspruch abgestimmt sind.
  • Maßnahmen ergreift, ohne sich über den Ist-Status Ihrer Website in Kenntnis gesetzt zu haben.

Im Endeffekt können Sie nur sparen, wenn Sie sich auf eine seriöse SEO-Agentur mit einem nachvollziehbaren Angebot konzentrieren und bei der geplanten Suchmaschinenoptimierung auf Spezialisten zurückgreifen. Sehen Sie sich die Bewertungen im Internet an und vertrauen auf Experten, die über langjährige Erfahrung verfügen und Ihnen SEO als Angebot inklusive Recherchen im Vorfeld und dem kontinuierlichen Monitoring der Ergebnisse im Nachgang anbieten.

Eine professionelle SEO-Agentur: Die erste Adresse für Unternehmen

Während sich die Bekanntheit im Internet früher ganz ohne größere strategische Maßnahmen Onpage mit einer SEO-technischen Optimierung steigern ließ, müssen Sie sich als Unternehmer heute einem enormen Wettbewerb stellen. Auch in Nischenbereichen müssen Sie sich gegen zahlreiche Konkurrenten durchsetzen und Ihr Unternehmen behaupten. Ohne professionelle Suchmaschinenoptimierung ist dieser Aspekt gänzlich ausgeschlossen, da Sie im Internet nicht sichtbar sind und auf diesem Weg keine neuen Kunden gewinnen können. Umso wichtiger ist es, dass Sie sich für eine renommierte SEO-Agentur entscheiden und Ihren Erfolg nicht in die Hände des Zufalls legen und vom Glück abhängig machen. Wirklich erfolgreiche Unternehmer vertrauen nicht auf Glück und Zufälle, sondern nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand und berufen sich auf die vorteilhafte Wirkung der Suchmaschinenoptimierung. Die Auswahl der SEO-Agentur ist der erste Schritt auf der Karriereleiter und sollte in ihrer Wichtigkeit nicht unterschätzt werden. Sie haben in diesem Beitrag bereits erfahren, wie wichtig eine professionelle SEO-Agentur für Ihre eigene Reputation ist. Nun sollen Sie wissen, warum Sie als Unternehmer in jeder Branche auf die professionelle Suchmaschinenoptimierung zurückgreifen und Ihren Erfolg in die gewünschten Bahnen lenken sollten.

  • SEO fördert Ihre Sichtbarkeit und macht lokale wie globale Kunden auf Sie aufmerksam.
  • SEO sorgt für eine Reputation, die Ihnen gegenüber der Konkurrenz ein Alleinstellungsmerkmal einbringt.
  • SEO erzeugt eine Suchmaschinenplatzierung, in der Sie bei geringer Aufmerksamkeit gefunden werden.
  • SEO ist die einzige Chance, sich bei Google in den Top 10 zu behaupten und die Konkurrenz zurückzulassen.
  • SEO hebt Ihr Alleinstellungsmerkmal in den Fokus und unterscheidet Sie von den zahlreichen Mitbewerbern.
  • SEO perfektioniert Ihre Reputation, da sie sich bei guter Suchmaschinenplatzierung positiv auf Ihr Image auswirkt.

Bei der Entwicklung und Herstellung Ihrer Produkte gehen Sie keinen Kompromiss ein und legen vielmehr größten Wert auf hochwertige Qualität. Diesen Aspekt sollten Sie auch in der Suchmaschinenoptimierung beherzigen, da nur hochwertige SEO wirkliche Erfolge begünstigt und die Performance Ihrer Produkte oder Dienstleistungen nachhaltig unterstützt. Durch die zahlreichen Angebote ist es heute beinahe ausgeschlossen, allein mit einem Produkt zu begeistern oder den Fokus potenzieller Kunden durch eine Dienstleistung auf sich zu lenken. Die richtige Marketing-Strategie entscheidet über den Erfolg. Was noch vor einigen Jahren einfach erschien, ist aufgrund der Vielfalt ähnlicher Angebote heute weitgehend ausgeschlossen. Selbst das beste Produkt setzt sich nicht durch, wenn Sie Ihre Zielgruppe nicht erreichen (und mit Ihrer Suchmaschinenoptimierung ansprechen). Wer in den vorderen natürlichen Suchergebnissen von Google und Co. gefunden wird, behauptet sich gegen seine Mitbewerber und genießt den Vorteil, allein mit seiner Reputation neue Kunden zu gewinnen und im marktführenden Bereich zu überzeugen.

Die richtige Marketing-Strategie entscheidet über den Erfolg

Das Reputationsmanagement zählt zu den wichtigsten Basics, die Sie als Unternehmer beherzigen und für Ihre Firma umsetzen sollten. Je besser die SEO, umso höher ist Ihre Reputation und umso interessanter sind Sie für Ihre Zielgruppe. Anders als in der Vergangenheit stehen die Produktqualität oder die Qualität einer Dienstleistung nicht im primären Fokus. Nur wer sich „verkaufen“ und von seinen Qualitäten überzeugen kann, ist auf dem heutigen Markt beständig und nutzt sein vorhandenes Potenzial vollständig. Die Leistungen einer SEO-Agentur wirken in diesem Bereich unterstützend und sorgen für eine Top-Positionierung auf der ersten Seite von Suchmaschinen wie Google. Neben Google gibt es eine ganze Bandbreite weiterer Suchmaschinen, die Sie ebenfalls nicht vernachlässigen sollten. Immer mehr User nutzen Bing und Yahoo, um das gewünschte Angebot zu finden und sich für den Marktführer im gesuchten Bereich zu entscheiden. Bereits in der ersten Beratung wird eine versierte und professionelle SEO-Agentur darüber informieren, wie wichtig Ihre Präsenz in Suchmaschinen außerhalb Googles ist und aus welchen Gründen Sie die SEO nicht nur dort, sondern auch bei Bing und Yahoo anvisieren sollten.

Ihre Reputation ist das Aushängeschild, mit dem Sie sich im Internet positionieren

Ihre Reputation ist das Aushängeschild, mit dem Sie sich im Internet positionieren. Sie können Ihr Image und die Reputation mit einem virtuellen Schaufenster vergleichen und einen Kontext erschließen. Potenzielle Kunden „bleiben stehen“ und informieren sich, wenn das Schaufenster anziehend, alleinstellend und hochwertig ist. Interessierte „gehen weiter“, wenn Sie Ihr virtuelles Schaufenster vernachlässigen und sich nicht vollumfänglich auf die Anziehungskraft Ihrer besonderen Merkmale konzentrieren. Diese und ähnliche Themen spielen in der Erstberatung durch eine SEO-Agentur eine übergeordnete Rolle. Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl und entscheiden sich für eine Dienstleistung, die Sie bereits im Gespräch überzeugt und die Ihre Bedürfnisse aufgreift. Die Suchmaschinenoptimierung hat kein pauschales Konzept, sondern wird individuell auf jeden Kunden abgestimmt. Kann eine SEO-Agentur diese Leistung erbringen und geht auf Ihre Vorstellungen ein, befinden Sie sich in den besten Händen und können sich auf die Wirkung der Suchmaschinenoptimierung verlassen.

Journalisten – SEO Spezialisten mit Erfahrung im Content Management

Journalisten schreiben doch für Zeitschriften und Online Journale. Diese Meinung vertreten viele Unternehmer, die im Zusammenhang mit der Suchmaschinenoptimierung auf den Begriff Journalismus stoßen. Doch die Realität sieht anders aus und zeigt auf, warum journalistisches Know-how in der SEO von nicht zu unterschätzender Bedeutung sind. Journalistisch begabte SEO-Experten wissen, worauf es im Content Marketing ankommt und welche Faktoren den Erfolg begünstigen. Zu den wichtigen Fähigkeiten einer SEO Agentur gehören:

  • Die gute Auffassungsgabe und Umsetzung kreativer Ideen vom Kunden.
  • Perfekte Grammatik, Rechtschreibung und ein zielgruppenorientiertes Wording.
  • Die technische Umsetzung aller Anforderungen von Suchmaschinen.
  • Die Fähigkeit, Zusammenhänge zu ermitteln und diese in einer SEO Kampagne umzusetzen.
  • Die Kenntnis zu neuesten Trends und wichtigen Klassikern in der Suchmaschinenoptimierung.
  • Die Erfahrung, Ihre Kernbotschaft in Word oder Bild auf den Punkt zu bringen.
  • Die Analytik bereits vorhandener Kampagnen und der Ausschluss von doppeltem Content.
  • Die Hervorhebung des Alleinstellungsmerkmals als Grundlage für Ihre top Positionierung in Suchmaschinen.

Content Marketing ist das A und O im Online Marketing, da nur wirklich interessante und wertvolle Inhalte für Aufmerksamkeit sorgen. Um Ihre Reputation zu steigern und Sie als Marktführer in Ihrer Branche zu platzieren, muss die SEO-Agentur Erfahrung in der Umsetzung individueller Ideen aufweisen. Für Sie heißt das, dass nur eine SEO-Agentur die sich selbst auf den vorderen Rängen von Google befindet dafür sorgen kann, dass Sie diese Position einnehmen und dadurch von Ihren potenziellen Kunden gefunden werden. Es ist also auch Ihre Aufgabe, vor der Beauftragung einer SEO-Agentur zu recherchieren und herauszufinden, welche Strategien der Dienstleister nutzt und welche Wirkung er mit seinen Basics erzielt hat. Je weiter vorn eine SEO-Agentur in Suchmaschinen steht, umso weiter voran kann Sie der Dienstleister bringen und umso zielführender ist Ihre Entscheidung.

Content Marketing ist das A und O im Online Marketing

Gerade im Content sollten Sie Kompromisse ausschließen und sicher sein, dass Ihr Artikel, Ihr Video oder Ihr Bild über einen hohen Wiedererkennungswert und ein Alleinstellungsmerkmal verfügen. Sind diese Komponenten gegeben, haben Sie gute Chancen auf eine hohe Reputation und werden in Suchmaschinen vor der Konkurrenz erscheinen. Neben der journalistischen Performance sollten Sie die technische Expertise der SEO-Agentur ins Augenmerk nehmen. Die Unterstützung durch hilfreiche Tools für Analysen und Recherchen zeigt Ihnen, dass es sich um einen wahren Spezialisten handelt. Obendrein können Sie bares Geld sparen, da die Zuhilfenahme von Tools eine Verkürzung des Zeitraums zum recherchieren und analysieren mit sich bringt. Branchentypische Begriffe, Keywords und Redewendungen müssen nicht für jeden Auftraggeber neu ermittelt werden. Der Einsatz von Tools und Techniken ermöglicht eine sehr schnelle und dabei professionelle Realisierung Ihres Auftrags.

Technische und journalistische SEO: Die Unterschiede – und nur zusammen starten Sie durch

Während es bei den journalistischen Fähigkeiten um die Kompetenz der SEO-Agentur und ihrer Dienstleister geht, handelt es sich bei der technischen Expertise um die Verwendung individueller Werkzeuge zur Umsetzung Ihrer Suchmaschinenoptimierung. Dazu gehört, dass das Ergebnis per Monitoring überwacht wird und die Möglichkeit zu Reaktionen in Echtzeit verschafft. Seriöse Agenturen bieten Full Service, zu dem die Kontrolle der Ergebnisse inklusive einer Anpassung der Strategien an die aktuellen Gegebenheiten gehört. Es lohnt sich, einen Full Service Vertrag abzuschließen und Ihre Reputation durch die Betreuung einer SEO-Agentur zu fördern. Fakt: Unterschätzen Sie die Wirkung der Suchmaschinenoptimierung nicht. Bei SEO geht es zwar in erster Linie um Ihre Bekanntheitssteigerung, doch wirkt sich eine umfassende und hochwertige Suchmaschinenoptimierung auch positiv auf Ihr Image und Ihre Reputation im Web aus. Je kompetenter eine SEO-Agentur arbeitet, umso mehr Vorteile erzielen Sie und umso besser können Sie sich im Wettbewerb platzieren.

Ihre Reputation baut sich auf folgenden Faktoren auf:

  • Die Sichtbarkeit Ihrer Website ist entscheidungsfördernd.
  • Die Platzierung der Homepage dient als Kundenmagnet.
  • Die seriöse Ausstrahlung einer Website fördert die Vertrauensbildung und damit den Traffic.
  • Die professionelle Suchmaschinenoptimierung beinhaltet alle Maßnahmen für Ihre Sichtbarkeitssteigerung.
  • Das Monitoring dient der Auswertung und Überwachung des Erfolgs.
  • Preis und Leistung überzeugen in harmonischer Übereinstimmung.
  • Ihr Image ist positiv.

Was ist eigentlich … hochwertiger Content?

Im Kontext zur Suchmaschinenoptimierung spielt hochwertiger Content eine übergeordnete Rolle. Doch woran erkennen Sie guten Content und welche Aspekte zeichnen diesen aus? Vorab: Bei Content dürfen Sie nicht allein an die schriftlichen Inhalte denken. Denn die Bezeichnung Content steht auch für die bildliche Darstellung oder für Veröffentlichungen von bewegten Bildern. Eine erfahrene SEO-Agentur produziert ausschließlich Content, der sich an den Co-Ethics von Suchmaschinen orientiert und der gleichzeitig Ihre Zielgruppe anspricht. Dazu gehören beispielsweise:

  • Einzigartige Darstellungen in Bild- oder Textform. Texte machen Lust, konsumiert zu werden.
  • Hilfestellungen die den Aha-Effekt erzeugen.
  • Bilder die von einzigartiger Performance sind und Texte, die es in gleicher oder ähnlicher Ausführung noch nicht gibt.
  • Die Aufmerksamkeit fördernde Details mit einem Alleinstellungsmerkmal.
  • Der Wiedererkennungsfaktor, der Besucher zu Kunden auf Ihrer Website macht.

Im Endeffekt steht hochwertiger Content für alle Inhalte, die die Ansprüche Ihrer Zielgruppe erfüllen und eine top Suchmaschinenplatzierung erzielen. Da die Fehlerquote in der SEO enorm ist, kann dieser Inhalt ausschließlich von einer erfahrenen SEO-Agentur erzeugt werden. Wenn Sie in der Suchmaschinenoptimierung auf Eigenleistung vertrauen, haben Sie kaum eine Chance zur Differenzierung zur Konkurrenz und erzeugen unnötige Kosten, die keinen Mehrwert erbringen. Positive und auf Ihre Reputation wirkungsvolle SEO beruht auf den umfassenden Kenntnissen von Experten, die eine maßgeschneiderte Strategie für Sie entwickeln und den Content auf Ihrer Website, in den Kampagnen und Banneranzeigen personalisieren. Heben Sie sich von Mitbewerbern ab und nutzen Ihr Potenzial, das durch Content Marketing hervorgehoben und im von Ihnen gewünschten Bereich betont wird.

Welchen Einfluss nimmt Ihre Reputation auf den Umsatz?

Als Unternehmer möchten Sie hohe Umsätze und die damit verbundenen hohen Gewinne erzielen. Ihre Reputation ist ein stilführendes Element, das sich nachhaltig auf jegliche Aspekte in Ihrem Business auswirkt. So beeinflusst die Reputation beispielsweise:

  • Die Aufmerksamkeit und das Interesse potenzieller Geschäftspartner.
  • Ihre Sichtbarkeit im Internet und den daraus resultierenden Traffic.
  • Ihre Kreditwürdigkeit.
  • Die Abschlussrate von Aufträgen und Ihre Conversion.
  • Die Umsatzsteigerung anhand des Interesses neuer Kunden.
  • Ihre Performance im Internet.
  • Die Platzierung Ihrer Website in Suchmaschinen.
  • Das Image, das von positiver Struktur sein muss.

Nur Unternehmer mit guter Reputation haben in der heutigen Zeit die Chance, wirkliche Erfolge zu erzielen und ihren Gewinn zu multiplizieren. In Zeiten der Digitalisierung und Marktwirtschaft sowie dem starken Wettbewerb in allen Branchen ist es unabdingbar, dass Sie sich durch Ihre Reputation ins Augenmerk bringen und das Interesse potenzieller Kunden auf sich lenken. Stellen Sie sich dem Webbewerb! Nur wer in diesem Bereich besteht, hat wirkliche Chancen auf eine Top 10 Platzierung bei Google und kann seine Conversion nachhaltig steigern. Wichtig ist hierbei, dass Sie nicht die schnelle Bekanntheit im Fokus haben. Denn eine kontinuierliche Steigerung der Sichtbarkeit ist zielführender als jeder schnelle Schub, den Sie zum Beispiel durch Black Hat SEO erzielen können. Die seriöse Suchmaschinenoptimierung beinhaltet einige Fallstricke, die nur eine versierte SEO-Agentur kennt und mit dieser Kenntnis vermeiden kann.

Suchmaschinenoptimierung (SEO): Stellen Sie sich dem Webbewerb!

Wer auf SEO verzichtet, verschenkt seine Ressourcen und hat im Zeitalter der Digitalisierung keine Möglichkeit für eine positive Reputation. Eine gute SEO-Agentur bietet Ihnen ein vollumfängliches Reputationsmanagement und einen umfassenden Service, der neben der Suchmaschinenoptimierung beispielsweise Einträge in Suchverzeichnissen und Erfolg in den per Klick bezahlbaren Suchergebnissen beinhaltet.

Fazit – Ihre Reputation hängt von der Kompetenz der SEO-Agentur ab

Erfahrene SEOler entwickeln strategische Maßnahmen, die sich präzise an Ihren Ideen und der gewünschten Bekanntheit orientieren. Dabei fließen branchentypische Details ebenso in die Erstellung von Kampagnen ein wie technisches Know-how, das Ihre mobile Sichtbarkeit fördert. Seriosität und Kompetenz sind die Grundpfeiler aller Unternehmen, die sich auf dem Markt behaupten und ihre Mitbewerber weit hinter sich zurücklassen. Möchten Sie durch Ihre positive Reputation auffallen und ins Augenmerk Ihrer Zielgruppe gelangen, sollten Sie bei der Auswahl einer SEO-Agentur keinen Kompromiss eingehen. Bereits im Erstgespräch bringen Sie in Erfahrung, was die SEOler für Sie tun können und welche Maßnahmen Ihren Erfolg begünstigen. Suchmaschinenoptimierung ist kein Buch mit sieben Siegeln und dennoch eine Praktik, für die Erfahrung und Expertise notwendig sind. Fakt ist: Eine positive Reputation bringt Ihnen Fortschritte und garantiert hohe Gewinn-Maximierung.

SEO mit Content Marketing bringt den Erfolg!

Das Thema Suchmaschinen steht permanent auf der „Todo-Liste“ von Webseitenbetreibern. Und das mit gutem Grund. Wer Erfolg im Internet haben möchte, der muss gerade in Sachen SEO immer am Ball bleiben. Suchmaschinenoptimierung ist ein permanenter Prozess, der immer einer klaren und nachvollziehbaren Strategie folgen sollte.

Dabei sollten nicht nur die Voraussetzungen aus technischer Sicht auf der Homepage stimmen. Vielmehr sollte man sich Gedanken machen, mit welchen Inhalten man potentielle Kunden überzeugen möchte. Das setzt voraus, dass man den Kunden in den Mittelpunkt seiner Maßnahmen setzt und nicht die Suchmaschinen Google & Co. Google verfeinert seinen Algorithmus immer mehr. Und es geht schon lange nicht mehr darum möglichst das immer gleiche Keyword in einem Text zu platzieren.

Google SEO: Mit Inhalten punkten – Natürlichkeit zählt!

Sogenanntes Keyword-Stuffing funktioniert schon lange nicht mehr. Spätestens seit dem Panda Update von Google werden diese sinnlosen Texte abgestraft. Wer bei Google & Co. punkten will, der muss den Rezipient im Blick haben. Der Leser muss den Text klasse finden und sich über den Mehrwert freuen, nicht die Suchmaschine. Natürlichkeit und nutzerorientiertes Schreiben zählt! Selbstverständlich müssen bei Content Onpage wie Offpage die technischen Voraussetzungen stimmen. Die Texte müssen richtig eingebettet sein, Keywords definiert, Überschriften und Unterüberschriften markiert sein. „Beim Schreiben sollte man die Suchmaschinen aber unbedingt vergessen. Denken Sie ausschließlich an den Leser. Schon bei der Überschrift sollte man den Leser „abholen“ und an die Hand nehmen. Ein guter Artikel folgt dem klassischen Textaufbau und nimmt den Leser mit bis zum letzten Satz“, meint PrimSEO-Geschäftsführer Dr. Thomas Bippes.

Das Geheimrezept von Content basiertem SEO: Am Ball bleiben!

Es lohnt sich, dass man sich mit seinen Kunden auseinandersetzt. Welches Informationsbedürfnis hat mein Kunde? Wie informiert er sich? Auf welche Suchbegriffe sollte ich setzen? „Schaffen Sie Inhalte, die Ihre Kunden einfach lesen müssen. Verknüpfen Sie Suchmaschinenoptimierung mit klassischem Journalismus. Google erkennt, ob ein Text gut oder schlecht geschrieben, informativ oder weniger informativ ist. Bleiben Sie am Ball und folgen Sie strikt Ihrer Content-Strategie. Definieren Sie Themen, Bilder, Videos“, empfiehlt Andreas Bippes, Geschäftsführer von PrimSEO, Baden-Baden. Suchmaschinenoptimierung wird immer mehr zu einem Überbegriff und ist weit mehr als die SEO-technische Optimierung einer Webseite. Neben Google, Bing und Yahoo kommen weitere Suchmaschinen ins Spiel:

  • Youtube als zweitgrößte Suchmaschine neben Google. Und ganz nebenbei bemerkt – Youtube gehört zu Google.
  • Amazon u.a.m.

Die Suche von Produkten oder Dienstleistungen ändert sich

Die Nutzer von Suchmaschinen geben in das Suchfeld immer präzisere und längere Ketten von Suchbegriffen oder ganze Fragen ein. Dieser Nachfrage kann man nur mit professionellen Texten begegnen. Wir wissen, es lohnt sich auf diese „Long Tail Suchanfragen“ zu setzen. Die Menschen gehen immer häufiger mobil ins Internet und nutzen dabei die Sprachsuche (sog. Voice Search). Auch hierbei wird häufig mit ganzen Fragen oder Sätzen gesucht. Auch dieser Umstand sollte bei der Content Strategie berücksichtigt werden.

Hier können Sie unseren Workshop als PDF herunterladen (ca. 10 MB):

Suchmaschinenoptimierung / SEO

FAQ PrimSEO Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization), kurz SEO, gewinnt immer mehr an Bedeutung. Je mehr wir das Internet als Informationsquelle nutzen, umso größer die Konkurrenz auf den vorderen Plätzen der organischen Suchergebnisse von Google & Co. Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist also der Zauberbegriff. Er beschreibt die Online Marketing Disziplin, die eingesetzt wird, um eine Webseite im Internet sichtbar zu machen. Die Entwicklung moderner Endgeräte, allen voran das Smartphone, haben dem Internet endgültig zu einem Durchbruch verholfen. Wir können jederzeit und überall nach Personen, nach Produkten und Dienstleistungen suchen. Pro Minute verarbeitet die Suchmaschine Google rund 4 Millionen Suchanfragen. Mit rund 96 Prozent Marktanteil ist Google ist mit großem Abstand Marktführer. Suchmaschinen wie Bing oder Yahoo spielen also eine untergeordnete Rolle.

An dieser Stelle finden Sie praxisnahe Antworten auf Fragen, die sich rund um das Thema Suchmaschinenoptimierung ergeben können. Dabei handelt es sich um häufig gestellte Fragen, sogenannte FAQ, die uns als Agentur immer wieder erreichen. Im persönlichen Gespräch mit unseren Kunden, in unseren Webinaren, im Schriftwechsel per E-Mail. Die FAQ sollen Ihnen helfen, Suchmaschinenoptimierung besser zu verstehen. Wir wollen, dass Sie die Chancen, die sich mit Online Marketing eröffnen, erkennen und nutzen. In der Digitalisierung von Geschäftsprozessen schlummern große Chancen, die Sie nutzen sollten. Die Antworten auf Fragen, die für Sie entscheidend sind, sollen ein Einstieg sein in die SEO. Wir setzen dennoch auf Dialog. Wir sind real, greifbar, verlässlich und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Die zentrale Frage: Wie funktioniert Suchmaschinenoptimierung (SEO)?

Will also ein Rechtsanwalt in Karlsruhe, der sich auf Familienrecht spezialisiert hat, mit seiner Dienstleistung gefunden werden, dann kann er mit Hilfe professioneller Suchmaschinenoptimierung auf den vorderen Plätzen auftauchen, wenn „Familienrecht Anwalt Karlsruhe“ in das Google Suchfenster eingegeben wird.
SEO steckt bei PrimSEO schon im Firmennamen. Seit 2012 ist die Agentur am Markt. Seit Anfang der 2000er Jahre beschäftigen sich die Brüder Dr. Thomas und Andreas Bippes mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung. Von der Entwicklung einer individuellen Online Marketing Strategie bis zur Umsetzung vertrauen zahlreiche Unternehmen nahezu aller Branchen auf die Expertise und Erfahrung von PrimSEO. Wie SEO genau funktioniert, kann auf die Schnelle nicht beantwortet werden. Suchmaschinenoptimierung ist das Zusammenspiel mehrerer Teildisziplinen.

SEO ist das Zusammenspiel mehrerer Teildisziplinen

Viele Rädchen greifen ineinander: SEO-Technik auf der Webseite, Keyword-Analyse, Content Marketing, Linkbuilding, Layout, Journalismus, Medienproduktion. Welche Maßnahmen und Disziplinen zum Einsatz kommen, hängt immer vom Einzelfall ab. Suchmaschinenoptimierung ist keine Dienstleistung von der Stange. In jedem Unternehmen mit eigener Webseite stellt man sich irgendwann die Frage: Werden wir mit unserer Dienstleistung oder unserem Produkt bei unserer Zielgruppe überhaupt gefunden? Die händische Suche liefert dann erste Hinweise. In der Regel beginnt dann die Beschäftigung mit dem Thema Suchmaschineoptimierung. Wie bekommt man Sichtbarkeit? Wie kann ich meine Konkurrenz auf die Plätze verweisen? Wie kann ich meinen Einzugsbereich vergrößern? Mit welchen Inhalten bzw. Leistungen will ich wo gefunden werden – Stichwort Profilbildung? Wer hilft mir bei der Ausarbeitung und Umsetzung einer SEO Strategie? Sollte ich eher auf Suchmaschinenmarketing oder auch auf Suchmaschinenoptimierung setzen?

SEO Strategie: Suchmaschinenoptimierung muss nachvollziehbar sein

Schnell wird klar, dass Expertenwissen vonnöten ist, um die Fragen beantworten zu können. Dabei muss man wissen, dass SEO kein Buch mit sieben Siegeln ist. Suchmaschinenoptimierung ist nachvollziehbar. Nur dann, wenn SEO Maßnahmen nachvollziehbar und auch einleuchtend sind, sollte man einer SEO Agentur den Auftrag erteilen. Agenturen, die ein Geheimnis um ihre Vorgehensweise machen, vielleicht sogar auf eine Art Black Box verweisen, sind oftmals der Kategorie „Black Hat SEO“ zuzuordnen. Hier werden Lücken im Algorithmus ausgemacht und ausgenutzt. SEO dieser Art ist nicht nachhaltig. Man riskiert eine Abstrafung. Im schlimmsten Fall fliegt die Webseite aus dem Index der Suchmaschine. Unter White Hat SEO Agenturen gilt in der Regel die Devise, dass der Kunde über eine SEO Strategie niemals im Unklaren gelassen werden darf. Er muss über alle Schritte stets umfassend informiert sein.

Suchmaschinenoptimierung folgt den Vorgaben der Suchmaschinen

Suchmaschinenoptimierung folgt strikt den Vorgaben der Suchmaschinen. Google gibt sehr genau vor, was man tun muss, um ein gutes Ranking zu erzielen. Google will also beeinflusst werden und liefert auch gleich die Bedienungsanleitung mit. Zu verstehen ist das vor dem Hintergrund der Strategie, die Google seit Jahren mit großem Erfolg verfolgt. Klar möchte Google sehr viel Geld verdienen. Mit den unterschiedlichen Werbeformaten wie Adwords, aber auch mit Dienstleistungen und eigenen Seiten wie Youtube. Ein Ziel allerdings hat Google über alle anderen Ziele gestellt. Google will dem Suchenden die besten Antworten liefern. Nur dann, wenn der User das Gefühl hat, dass ihm eine Suchmaschine sehr gute Ergebnisse liefert, bleibt er ein treuer User. Schon allein deshalb hat Google ein großes Interesse daran, dass die indizierten Webseiten gute Inhalte für ihre Zielgruppe bereithalten.

Was steckt hinter dem Begriff SEO?

SEO ist zunächst einmal die Abkürzung von Search Engine Optimization, auf deutsch übersetzt: Suchmaschinenoptimierung. Im Zentrum stehen die Suchmaschinen. Sie geben uns Orientierung und Ordnung im Internet. Sie suchen aus unzähligen Webseiten und gigantischen Datenmengen genau die Informationen, die wird über die Suchmaschinen nachfragen bzw. „googeln“. Die Vorschläge, die uns die Suchmaschinen aufzeigen, nennen wir „organische Suchergebnisse“. Diese sind nicht zu verwechseln mit Anzeigen, die als solche gekennzeichnet oft mit den organischen Suchergebnissen erscheinen. Suchmaschinen wie Google, Bing und Yahoo arbeiten auf der Grundlage ausgefeilter Algorithmen, die ständig weiterentwickelt werden.
Suchmaschinenoptimierung beschreibt Maßnahmen, die im Einzelfall ergriffen werden müssen, um ein besseres Ranking in den organischen Suchergebnissen zu erzielen. Gemeint ist der Teil der Search Engine Result Pages, die sogenannten SERPs. Doch wie funktioniert Suchmaschinenoptimierung?

Um Suchmaschinenoptimierung erklären zu können, bedienen wir uns zur Veranschaulichung einer Pyramide, die ähnlich aufgebaut ist wie die Bedürfnispyramide nach Maslow. Die Grafik kommt auf dieser Webseite immer wieder zum Einsatz. Die einzelnen Stufen:

  • User,
  • OffPage,
  • OnPage,
  • SEO Technik.

Ganz unten, sozusagen als Fundament befindet sich die SEO Technik. Zunächst einmal müssen die Grundlagen dafür geschaffen werden, dass die Suchmaschinen mit ihren Robotern die Webseiten auslesen können. Seitenaufbau, responsive Webseite, Betriebssystem, Ladezeiten, Crawlerlesbarkeit und vieles mehr verbirgt sich hinter „SEO Technik“.

Auf der zweiten Ebene, der OnPage Ebene geht es in erster Linie um das Content Angebot auf der Webseite. Welche Medien zum Einsatz kommen hängt vom Einzelfall ab. Videos, Texte, Fotos, Infografiken, Whitepaper, Blogbeiträge, die dazu geeignet sind, dass man sie mit eingebundenem Bild und einem Video an Online Medien versenden kann.

Die dritte Ebene „OffPage“ zielt auf die Umwelt ab, in die eine Webseite eingebunden ist. Linkbuilding, Backlinks, Linkpopularität sind Fachbegriffe, die die Empfehlungen beschreiben, die auf unsere Webseite verweisen, also mit ihr verlinkt sind. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, diese Backlinks zu realisieren. Wichtig ist allerdings, dass die Backlinks aus einem relevanten, passenden und hochwertigen Bereich kommen. Anders ausgedrückt: Die Seiten, die auf unsere Webseite verweisen, müssen passen.

Ganz oben auf unserer Pyramide befindet sich der User. Er wird im Blick auf das Ranking einer Webseite immer wichtiger. Der User muss sich zurechtfinden auf einer Seite. Die Webseite muss sich ihm schnell erschließen. Dafür haben Webseitenbetreiber nur wenig Zeit. Inhalte müssen logisch aufgebaut und kongruent erscheinen. Farbgebung, Menüführung, Text, Bild und Video müssen ein Bild ergeben und sich gegenseitig unterstützen. Suchmaschinen beobachten genau, wie sich der User verhält: Wie findet der User auf die Webseite? Kommt er über die Google-Suche? Bleibt er auf der Webseite oder springt er schnell ab – Stichwort Absprungrate? Kommt der User wieder? Ruft er viele Seiten auf? Die Idee hinter der Vorgehensweise: Wenn der User eine Webseite gut findet, indem er sich entsprechend verhält, dann deutet vieles darauf hin, dass die Webseite relevant ist und möglicherweise ein gutes Ranking verdient. Letztlich muss dem User der Köder schmecken.

Wie finde ich eine passende SEO Agentur, die meine Ziele realisiert?

Es gibt viele SEO Agenturen aber nur wenige gute SEO Agenturen. Erste Ansatzpunkte auf der Suche nach einer passenden Agentur ist die Sichtbarkeit einer Agentur im Internet. Wer Sichtbarkeit in der Stadt Karlsruhe realisieren will, der googelt in der Regel „SEO Karlsruhe“ und kontaktiert eine der Agenturen, die ihm Google dann präsentiert. Ein Medizintechnik Unternehmen kann mit der Suche „SEO Medizintechnik“ eine Agentur finden und so fort.
SEO Agenturen verfügen selbstverständlich über eigene Webseiten und setzen normalerweise alles daran, um mit ihren Leistungen im Internet gut gefunden zu werden.

In einer SEO Agentur arbeiten Menschen mit unterschiedlichen Qualifikationen

Wir meinen, dass eine SEO Agentur greifbar sein muss. Wer steckt dahinter? Wie sieht es mit der Erreichbarkeit der Ansprechpartner aus? Gibt es Expertisen und Referenzen? Ist die Agentur beispielsweise zertifiziert oder Partneragentur in einer Förderkulisse wie „go-digital“? In welchen Organisationen oder Berufsverbänden sind Agentur und Agenturleitung eingebunden? In einer SEO Agentur arbeiten Menschen mit unterschiedlichen Qualifikationen. All das muss sichtbar sein auf der Agenturwebseite. Lassen Sie also auch Ihren gesunden Menschenverstand mitentscheiden.
Vielen Unternehmen ist wichtig, dass sie ihre Agentur persönlich kennenlernen. Sie suchen deshalb gezielt nach Unternehmen in ihrem Einzugsbereich. „SEO Karlsruhe“ oder „SEO Freiburg“ sind dann die Suchbegriffe, die zur gewünschten Agentur führen. Eine Agentur, deren Webseite ein gutes Ranking hat, hat die erste Hürde auf dem Weg zum Kunden genommen. Die Frage „Kann die Agentur SEO?“ ist mit einem guten Ranking bereits beantwortet. Referenzen und die Erläuterung der Vorgehensweise runden das Bild ab.

SEO ist heute nachvollziehbar und keine Black Box

Eine SEO Agentur, die ihr Handwerk versteht, wird kaum über zu wenige Aufträge klagen. Deshalb sollte man den Fahrplan schriftlich festlegen. Wie lange dauert die Zusammenarbeit? Arbeitsschritte sollten genau festgelegt und mit einem Monitoring regelmäßig gegenüber dem Kunden dokumentiert werden.

Kleinere und mittlere Unternehmen haben es leicht, eine Agentur zu finden, die mit einem amtlichen Qualitätssiegel ausgezeichnet wurde. Für das Förderprogramm „go-digital“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie wurden Agenturen ausgesucht, die eine Vielzahl an Anforderungen erfüllen. Ein Qualitätssiegel, auf das sich KMUs gerne verlassen. Sie sind geprüft und verstehen ihr Handwerkzeug.
Kunden sollten hellhörig werden, wenn „SEO Agenturen“ versprechen, dass sie innerhalb kurzer Zeit beste Plätze im Google Ranking versprechen. Auch sehr günstige Paketpreise können ein Indikator für unseriöses Geschäftsgebaren sein. Alarmglocken sollten läuten, wenn die Agentur nicht erklären kann oder will, wie sie arbeitet. SEO ist heute nachvollziehbar und keine Black Box! Seriöse SEO Agenturen beraten kompetent, zeigen sich transparent und können auf einschlägige Referenzen verweisen.

Was verbirgt sich hinter den Begriffen White Hat SEO und Black Hat SEO?

SEO ist keine Online Marketing Disziplin, die sich so einfach beschreiben lässt. Sie hat einen interdisziplinären Charakter und unterliegt der Veränderung, weil sie sich stark an den Algorithmen der Suchmaschinen orientiert. Die Begriffe White Hat SEO und Black Hat SEO haben sich als zwei ganz unterschiedliche SEO Herangehensweisen herausgebildet. Die Suchmaschinen haben ihre Algorithmen vor allem seit Anfang der 2000er Jahre stark verändert. War SEO ursprünglich eine in erster Linie technische Herausforderung, spielte Content nach und nach eine immer gewichtigere Rolle. Journalismus wurde mehr und mehr zu einer journalistischen Disziplin. Hinter White Hat SEO verbergen sich Maßnahmen, Techniken und Methoden, die von den Suchmaschinen geduldet, im günstigen Fall sogar erwünscht sind. Eine SEO Strategie kann nur dann nachhaltig sein, wenn sie suchmaschinenkonform aufgebaut wird. Google selbst gibt sehr deutlich vor, wie man das Ranking beeinflussen kann. Und das liegt in der Natur der Sache. Die Geschäftsfelder, auf denen Google aktiv ist, funktionieren nur dann, wenn die User beständig Google ansteuern. Deshalb ist Ziel Nr. 1 von Google, dem Suchenden die besten Ergebnisse und Antworten zu liefern. Das ist aber nur dann möglich, wenn die indizierten Seiten, aus denen heraus Google die besten Seiten herausfischt, hervorragende Inhalte bereitstellen. Deshalb hat Google ein großes Interesse daran, Webseitenbetreibern aufzuzeigen, wie sie das Ranking ihrer Seite beeinflussen können. Der Erfolg kommt im Zusammenspiel von

  • herausragend guten Inhalten auf der Seite, die in eine moderne SEO-Technik eingebunden sind,
  • einer passenden und hochwertigen Vernetzung der Webseite in ihrem Umfeld und
  • einer sehr guten Usability der Seite, ganz nah an den Bedürfnissen der Zielgruppe.

„Black Hat SEO“ hingegen verfolgt einen ganz anderen Ansatz. Hier geht es
darum, Lücken im Suchalgorithmus der Suchmaschinen auszumachen und auszunutzen, um sich einen Vorteil zu verschaffen. Früher, in der Zeit vor den großen Google Updates Panda und Penguin, funktionierte SEO nur auf diese Weise. Schon damals war Google bemüht, „Natürlichkeit“ abzubilden und Webseiten zu fördern, die nicht nur auf Tricks und Kniffe setzen. Erst langsam setzte sich bei Webseitenbetreibern durch, dass man bei der Zielgruppe mit hochwertigen, relevanten Informationen punkten kann. Sichtbarkeit alleine macht aus dem User noch lange keinen Kunden / Customer.

Wie erkennt man eine Black Hat SEO Agentur?

Black Hat SEO Agenturen sind in diesem Sinne Dinosaurier, die die Zeiten nicht überlebt haben. Die Algorithmen sind heute sehr verfeinert. Viele und immer mehr Indikatoren sind entscheidend für das Ranking einer Webseite. Lücken im Algorithmus werden nach und nach geschlossen. Wer mit einer Black Hat SEO Agentur zusammenarbeitet, der lebt gefährlich. Ihre SEO Strategie kann gar nicht nachhaltig sein. Jederzeit kann die Lücke, die die Agentur mit ihrer SEO Strategie „ausnutzt“ geschlossen werden. Hier handelt es sich um Linkfarmen, Linkbuilding in konstruierten Welten, Keyword-Stuffing und vieles mehr. Es drohen Abstrafungen und je nach „Tatbestand“ die Entfernung aus dem Index. Black Hat SEO Agenturen erkennt man üblicherweise daran, dass sie nicht nachvollziehbar Auskunft geben können über ihre Strategie. Sie präsentieren SEO in einer Black Box, lassen sich nicht in die Karten schauen. Sollten Sie als Auftraggeber eine Strategie nicht verstehen und sollte die Agentur den Umsetzungsprozess ganz oder teilweise vernebeln, sollten Sie die Finger davonlassen. White SEO Agenturen zeichnen sich dadurch aus, dass sie transparent, nachvollziehbar und suchmaschinenkonform arbeiten.

Oft fällt der Begriff „SEO Technik“. Was versteht man darunter?

Unter dem Begriff „SEO Technik“ verbirgt sich ein großer Strauß an Maßnahmen, die auf der Webseite (OnPage) umgesetzt werden. SEO Technik begleitet nahezu alle Prozesse vom Entwurf einer Webseite bis zur Pflege der fertigen Seite: Von der

  • Wahl des passenden Betriebssystems,
  • einer übersichtlich aufgebauten Seitennavigation,
  • der passenden Farbgebung,
  • einem Aufbau, der sich intuitiv erschließt,
  • der Ladezeit,
  • den richtigen Keywords / Tags, die wichtig sind für Seitentitel, Aufbau, Content auf der Seite. Auch müssen
  • Ladezeiten,
  • Platzierung, Bezeichnung und Auflösung von Bildern und Videos berücksichtigt werden, darüber hinaus auch
  • Struktur, Aufbau, Menüführung.

SEO Technik ist ein weites Feld. Hier muss immer wieder neu nachjustiert werden. Und dabei geht es immer um die Suchmaschinen und den User. Beide müssen die Webseite schnell begreifen und einordnen können. Für den User bleiben nur wenige Sekunden. Können wir ihn in dieser kurzen Zeit nicht davon überzeugen zu bleiben, dann springt er ab. Und das ist schlecht für unser Ranking, weil Google das Verhalten des Users genau beobachtet. Google denkt in Schubladen. Die Webseite eines Augenarztes beispielsweise muss sich auch den Suchmaschinen, die mit ihren Bots das Internet durchsuchen bzw. crawlen, schnell erschließen. Es darf kein Zweifel daran bestehen, dass es sich bei der Webseite um den Internet Auftritt eines Augenarztes handelt. Kann Google keine eindeutige Zuordnung vornehmen, hat auch dieser Umstand negative Auswirkungen auf das Ranking der Seite. Der technische Aspekt von Suchmaschinenoptimierung hat nach wie vor einen hohen Stellenwert. Übertragen auf die Maslow‘sche Bedürfnispyramide stellt SEO Technik die Basis dar. Auf ihr bauen alle OnPage Aktivitäten auf. Content auf der Webseite und die Vernetzung von Content im Umfeld der Seite können nur erfolgreich sein, wenn die Einbettung in moderne SEO Technik erfolgt ist.

Was bedeuten die SEO Begriffe OnPage und OffPage?

OnPage und OffPage beschreiben Maßnahmen, die einander bedingen. Alles was auf der Seite geschieht läuft unter der Überschrift OnPage. Insbesondere Content – Text, Bild, Video – ist hier gemeint. Die Inhalte, die dem User bereitgestellt werden, müssen genau auf die Zielgruppe ausgerichtet sein. Das setzt voraus, dass ich meine Zielgruppe kenne:

  • Ich muss wissen, welche Informationen relevant sind für meine Zielgruppe.
  • Darüber hinaus sollte ich darüber informiert sein, wo sich meine Zielgruppe aufhält,
  • wo sie kommuniziert und sich informiert,
  • welche Sprache sie spricht,
  • wie der Content aufbereitet und präsentiert sein sollte.

OffPage ist unterschiedlich definiert. Klassischerweise handelt es sich dabei um das Linkbuilding mit dem Ziel, die Backlinkpopularität zu steigern. „Backlinks“ oder „Linkbuilding“ kann übersetzt werden mit „Empfehlungen“. Google achtet sehr darauf, ob eine Webseite bei der Zielgruppe „im Gespräch“ ist. Die Backlinks müssen dabei natürlich wirken. Künstlich geschaffene Backlinks, die auf unsere Seite verweisen, können sich negativ auf das Ranking auswirken. Backlinks sollten unbedingt passend, natürlich und möglichst hochwertig sein.
Social-Media ist ein Content Marketing Instrument, das außerhalb der Webseite (OffPage) abläuft. Je nach Social-Media Kanal ist Google in der Lage, Inhalte auszulesen. Ist eine Webseite im Gespräch, kann Google auch in diesem Bereich Informationen sammeln, die Auswirkungen auf das Ranking einer Webseite haben. Schließlich erwartet auch der User, dass eine Webseite, die auf Social-Media einen hohen Stellenwert hat, bei Google & Co. eine gute Sichtbarkeit hat.

Wie lange dauert denn eine SEO Kampagne?

Zunächst einmal muss festgestellt werden, dass das Thema SEO eine Webseite von der Wiege bis zur Bahre begleitet. In der Regel sind die Webseite und die Sichtbarkeit einer Webseite bei Google & Co. zwei Seiten derselbe Medaille. Jeder Webseitenbetreiber, der diese zwei Seiten einer Medaille nicht im Blick hat, stellt sich irgendwann die Frage: „Wie werde ich bei meiner Zielgruppe, in meinem gewünschten Einzugsbereich gefunden mit meiner Webseite?“. Das ist oftmals der Beginn einer SEO Strategie.
Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, ist heute eine eigenständige Disziplin. Ein Gewerk sozusagen wie beim Hausbau. Gleichwohl ist der Begriff SEO oder SEO-Manager keineswegs geschützt. Jeder darf sich „SEO Experte“ nennen. Mit SEO wird ein Auftraggeber schon im Angebot einer Webagentur konfrontiert. „SEO“ oder „SEO Technik“ findet sich dann auch im Pflichtenheft. Wer meint, dass damit eine relevante Sichtbarkeit bei den Suchmaschinen einhergeht, der täuscht sich in der Regel gewaltig. SEO ist weit mehr. SEO ist neben der technischen Seite vor allem eine journalistische Herausforderung.

Google kann erkennen, ob ein Webseitenbetreiber seine Seite liebt. Liebt er sie, dann lässt er sie leben. Er verändert und optimiert immerfort, sorgt dafür, dass andere die Seite gut finden und das auch zum Ausdruck bringen. Vor allem aber sorgt er dafür, dass immer neuer Content auf die Webseite kommt. Sein Anspruch – Besucher suchen seine Seite immer wieder auf, weil sie sich neue Informationen erhoffen.

Die Arbeit an einer Webseite ist also ein permanenter Prozess. Hat man seine Ziele tatsächlich erreicht, dann muss man, auch um den Status quo zu halten, immer wieder nachsteuern, neuen Content multimedial bereitstellen und die Seite ständig beobachten. Wer nichts macht, der stirbt den langsamen Tod: Die Webseite verliert nach und nach an Sichtbarkeit.
Wer sich nicht selbst um seine Webseite kümmern will oder Verstärkung braucht, der beauftragt eine professionelle SEO Agentur. Sie entwickelt zusammen mit ihrem Kunden die SEO Strategie, die in einem ersten Schritt auf sechs oder 12 Monate ausgelegt ist. SEO erfordert Kontinuität. Eine beispielsweise 14-tätige SEO Kampagne ist nicht seriös! Es dauert einfach seine Zeit, bis SEO-Maßnahmen greifen. Man darf nie vergessen, dass zwischen Kunde und Agentur die Suchmaschinen Google, Bing & Co. sind. Agenturen haben auf die Suchmaschinen keinen unmittelbaren Zugriff. Wann die Arbeit einer SEO Agentur fruchtet, kann nicht genau vorausgesagt werden. Von 14 Tagen bis vier oder fünf Monaten und länger ist alles möglich. Wer schnelle Sichtbarkeit will und nicht warten möchte, bis Google das Ranking verbessert, für den kann Google Ads (Google AdWords) eine Lösung sein. Die Anzeigenschaltungen sind schnell realisiert. Wenn die Webseite in den organischen Suchmaschinen eine gute Sichtbarkeit hat, können die Google Ads Anzeigen zurückgefahren werden.

Grundlage der SEO-Strategie sind die Ziele, die der Kunde im Internet verfolgt. Ein Rechtsanwalt in Bad Homburg will mit seinen Leistungen möglicherweise in Frankfurt am Main und in Bad Soden gefunden werden. Ein Implantologe in Mainz wünscht sich, dass er auch in Wiesbaden mit „Implantologe“ und „Zahnarzt“ bei Google & Co. prominent gefunden wird. Sind die Ziele erreicht, geht die Agentur in einen Beobachtungs- und Erhaltungsmodus über. Wie entwickelt sich die Seite? Was unternimmt die Konkurrenz? Welche Keywords und Keywordfamilien müssen noch erobert werden, um Meinungsführer zu sein? Wie erhalte ich meine Marktposition? Wie kann ich sie sukzessive ausbauen? Diese Fragen stellen sich in der zweiten Phase permanent. Wie lange eine SEO Kampagne läuft, kann also so einfach nicht beantwortet werden. SEO erfordert zudem Kontinuität. Wer SEO in professionelle Hände geben will, der wird in unterschiedlicher Intensität immer mit einer SEO Agentur zusammenarbeiten.

Was sind Meta Tags? Wie können sie optimiert werden?

Bei den sogenannten Meta Tags handelt es sich um Informationen, die im HTML Quellcode enthalten sind. Suchmaschinen können diese Meta Tags auslesen. Sie dienen Google & Co. bei der Identifikation einer Webseite. Titel, Beschreibung, Urheber, Schlagwörter (Tags) helfen den Suchmaschinen bei der Einordnung. Hinzu kommt, dass Meta Daten zu Titel und Beschreibung in den organischen Suchergebnissen aufgezeigt werden. So kommt der User ins Spiel, dessen Aufmerksamkeit wir erregen wollen.

Google lässt Webseitenbetreiber beim Thema Meta Tags nicht im Unklaren. Matt Cutts, Leiter des United States Digital Services und ehemals Chef des Web-Spam Teams von Google sowie Entwicklung des SafeSearch / Google`s familiy filters machte deutlich, dass Google eine gute Meta Description Snippet nutzt, jedoch nicht im Such-Ranking.

Keine Frage – die Meta Description ist der erste Schritt, um aus einem anonymen User einen Webseitenbesucher zu machen. Er ist der erste Berührungspunkt mit einer Webseite. Da Google das Verhalten der Nutzer genau betrachtet, liegt die indirekte Bedeutung auf der Hand. Der Title ist wichtig für die Entscheidung des Users. Das Title Element ist zudem relevant für das Ranking, weil er Google verrät, welchen Content die Seite bietet. Der Title ist ein wichtiger Bestandteil der rund 200 Rankingfaktoren von Google.

SEO vs. SEA – stehen Google Ads / AdWords im Gegensatz zu SEO?

Die Mehrheit der Webseitenbetreiber steht dem Thema SEO ratlos gegenüber. „Wie kann ich sichtbar werden mit meiner Webseite?“ An dieser Frage verzweifeln viele Unternehmer. Zu komplex und zu vielschichtig ist das interdisziplinäre Content Marketing Instrument Suchmaschinenoptimierung. Tatsächlich kann die Frage, was SEO ist, nicht so einfach beantwortet werden. Außerdem gibt es nicht die eine SEO Strategie. SEO gibt es nicht von der Stange. Welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, hängt vom Einzelfall ab.
Die nachvollziehbare Lösung sehen viele Webseitenbetreiber in Google Ads. Dabei werden Suchbegriffe (AdWords) „gebucht“. Wird nach diesen Wörtern gesucht, dann erscheint die Anzeige im Erscheinungsbild der organischen Suchtreffer mit dem Hinweis, dass es sich um Werbung handelt. Der Gesetzgeber gibt vor, dass dort, wo Werbung drin ist, „Anzeige“ draufstehen muss. Je mehr Webseitenbetreiber sich jedoch für Google Ads entscheiden, umso höher die Kosten für die Anzeigen. Die Preise, die in einem Bieterverfahren ermittelt werden, steigen immer weiter an. Das bereitgestellte Budget will ständig gefüttert werden. Schon längst kann man sagen, dass Google Ads teurer sind als SEO.

Hinzu kommt, dass Google Ads alles andere als nachhaltig sind. Steigt ein Unternehmen aus, weil die Kosten in schwindelerregende Höhen gestiegen sind, bleibt keine Sichtbarkeit zurück. Suchmaschinenoptimierung hingegen ist nachhaltig und glaubwürdiger. Blickführungsstudien, sogenannte Eye-Tracking Studien, belegen regelmäßig, dass Google Ads für wenig Aufmerksamkeit sorgen. Wir realisieren die gut platzierten Anzeigen, orientieren uns aber an den organischen Suchergebnissen. Hier erwarten wir relevante Antworten auf unsere Fragen.
Hinter Google Ads und SEO stecken ganz unterschiedliche Ansätze. Während Google Ads klassische Werbung ist, kann mit SEO Outbound Marketing realisiert werden: Der Zielgruppe über mehrere Informationskanäle hochwertige und relevante Informationen bereitstellen.

Google Ads und SEO können sich aber auch sehr gut ergänzen. So kann mit Hilfe von Google Ads Sichtbarkeit in den Werbespalten der Suchergebnisse realisiert werden, bis SEO Maßnahmen mit einem guten Ranking belohnt werden. Auch wenn es darum geht zeitlich befristete Aktionen oder Maßnahmen zu bewerben, kann Suchmaschinenmarketing sinnvoll sein. In diesen Fällen macht SEO, das nachhaltig ausgelegt ist, keinen Sinn.

Was geschieht mit bestehenden Agenturen, wenn die SEO Agentur hinzukommt?

Web-Agentur, Werbeagentur, SEO-Agentur, Event-Agentur, Unternehmensberatung, Personalagentur. Viele Unternehmen arbeiten mit mehreren Agenturen zusammen. Selten bietet eine Agentur alle Leistungen aus einer Hand. Professionelle SEO Agenturen kennen diese Situation. Sie sind flexibel und haben Antworten auf berechtigte Fragen. Suchmaschinenoptimierung ist ein Versatzstück in einer ganzheitlichen Marketingstrategie. Ausgehend davon, dass im Mittelpunkt jeder Online-Marketing Strategie die Webseite ist, liegt es auf der Hand, diese bei der Zielgruppe sichtbar zu machen. Die Zeiten, als Web-Agenturen oder Mitarbeiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit wenige Kenntnissen und geringem Aufwand Suchmaschinenoptimierung betreiben konnten, sind vorbei. SEO ist hoch komplex, die Strategien individuell und fein austariert.
Kommt eine SEO Agentur ins Spiel, dann kommt Bewegung in eine oft festgefügte und eingespielte Struktur. Öffentlichkeitsarbeiter im Unternehmen haben Angst um ihren Job und sind verunsichert. Web Agenturen befürchten, das Unternehmen als Kunden zu verlieren. Hier ist offene Kommunikation gefragt.
Die SEO Agentur hat Lösungen parat. Hier einige Beispiele, die häufiger vorkommen:

  • Die Web-Agentur weigert sich, die Zugangsdaten für die Webseite herauszugeben. Sie zweifelt die SEO Strategie offen an und befürchtet, dass die Webseite Schaden nehmen könnte. In solchen Fällen überreicht die SEO Agentur ein Handout mit Maßnahmen der SEO Technik, die umgesetzt werden müssen, damit Suchmaschinenoptimierung überhaupt stattfinden kann. So ist die Web Agentur eingebunden in den Prozess und wird mitgenommen in die Welt der Suchmaschinenoptimierung.
  • Ein Mitarbeiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, der bislang Texte für die Webseite geschrieben hat, boykottiert die Arbeit der SEO Agentur. Insbesondere wird die Qualität des Contents angezweifelt. Hier kann die Lösung so aussehen, dass die SEO Agentur mit dem Mitarbeiter zusammenarbeitet. In einem Workshop könnte dem Mitarbeiter erklärt werden, wie Online Journalismus funktioniert. Auch könnten Texte des Mitarbeiters so umgeschrieben werden, dass sie geeignet sind für Content Marketing. In einer Schulung könnte der Mitarbeiter zudem ertüchtigt werden, dass er selbst schreiben kann. Die SEO Agentur PrimSEO setzt stets auf Transparenz und Kooperation.

Was versteht man unter Keywordanalyse?

Am Anfang einer SEO Strategie findet die Keywordanalyse statt. Sie ist eng verknüpft mit der Frage des SEO-Experten an den Kunden: „Wo wollen Sie mit welchen Inhalten / Leistungen gefunden werden?“. Die Keywordanalyse ist in diesem Sinne die Übertragung des gewünschten Internet-Profils in Suchbegriffe. Denn um die geht es letztendlich. Unsere Webseite soll ganz oben stehen, wenn der User in das Suchfenster ein oder mehrere Begriffe eingibt. Mit der Keywordanalyse finden wir die richtigen Begriffe. Und die können durchaus abweichen von denen, die ganz zu Anfang der Kunde ins Feld führt, wenn er die Frage beantwortet „Wo wollen Sie mit welchen Inhalten / Leistungen gefunden werden?“.
Eingrenzung und Suchvolumen sind Kriterien, die an die passenden Keywords angelegt werden. Schließlich gilt es, Streuverluste zu vermeiden. Auch macht es keinen Sinn, auf Keywords zu setzen, nach denen niemand sucht.

Die gefundenen Keywords ziehen sich wie ein roter Faden durch die SEO Strategie. Schon bei der Programmierung der Webseite kommen sie zum Einsatz. Sie helfen den Suchmaschinen, die Webseite einzuordnen.

Aufgabe von Content Marketing besteht dann darin, die gesamte Keywordfamilie zu bedienen. Zum Keyword „Grauer Star“ beispielsweise gehören Begriffe wie „Augenarzt“, „Katarakt“, „Operation“, „Eintrübung“, „Monofokallinse“, „Ultraschall“, „Multifokallinse“ und viele mehr. Je umfassender die „Keywordfamilie“ in der Textarbeit berücksichtigt wird, umso informativer erscheint den Suchmaschinen der bereitgestellte Content. Spezielle Tools helfen dabei, die Texte perfekt zu schreiben – für den User wie für die Suchmaschinen. Will der Kunde in Städten und Regionen mit seinen Leistungen gefunden werden, werden Städtenamen zu Keywords. Wer in Stuttgart eine KFZ-Versicherung sucht, der gibt in das Google Suchfenster „KFZ Versicherung Stuttgart“ ein.

Vorteil von Content-basierter SEO-Arbeit gegenüber Suchmaschinenmarketing (SEA): Neben den „Hauptkeywords“ wird die gesamte Keywordfamilie „befeuert“. Die Webseite wird also nicht nur unter dem Hauptkeyword, sondern auch unter vielen weiteren „artverwandten“ Suchbegriffen und Kombinationen gefunden. Kein Wunder heißt es: Content ist King!

Was sind Webkataloge und Unternehmensverzeichnisse?

Webkataloge und Unternehmensverzeichnisse, die auch „Branchenbücher“ genannt werden, sind oft branchenspezifische Verzeichnisse, in denen Unternehmen oft gegen ein Entgelt eine Eintragung vornehmen lassen können. Richtigerweise denken an dieser Stelle viele an das gelbe Branchenbuch. Nicht selten kommen diese Verzeichnisse, die oft eine regionale Ausrichtung haben, mit einem integrierten Presseportal daher, in dem Neuigkeiten und Advertorials veröffentlicht werden. Aus „SEO-Sicht“ dienen diese Webkataloge einerseits dem Linkbuilding, da hier passende Backlinks generiert werden können. Auch können die Einträge Teil einer Reputationsmanagement-Strategie sein.

Die Bedeutung der Webkataloge hat jedoch in den letzten Jahren stark abgenommen. Nur wenige trafficstarke Kataloge haben Relevanz. Eine erfolgreiche SEO-Strategie verdrängt in der Regel die Kataloge, die dann insgesamt an Sichtbarkeit verlieren.

Berücksichtigt SEO auch Suchmaschinen wie Bing oder Yahoo?

Im Zusammenhang mit Suchmaschinenoptimierung (SEO) wird oft ausschließlich von der Suchmaschine Google gesprochen. Das ist einerseits nicht ganz korrekt, andererseits ist es völlig richtig, eine SEO Strategie am Suchmaschinen-Marktführer Google auszurichten. Google dominiert mit rund 96 Prozent Marktanteil. Suchmaschinen wie Bing und Yahoo können dagegen schon fast vernachlässigt werden. Google verteidigt seinen Marktanteil mit großem Engagement und setzt alles daran, ihn weiter auszubauen. Google hat den Anspruch, dem Suchenden die besten Antworten zu liefern. Dementsprechend will die führende Suchmaschine mit seinem Algorithmus immer eine Nasenlänge und mehr voraus sein. Da alle Suchmaschinen die gleichen Ziele verfolgen werden mit einer an Google ausgerichteten SEO Strategie automatisch auch die anderen Suchmaschinen bedient, sofern die jeweiligen Voraussetzungen geschaffen wurden.

Was ist der Index bei Google?

Beim Google Index handelt es sich um ein Verzeichnis, in dem Internetseiten gelistet werden. Man kann sich diesen Index wie einen gigantischen Apothekerschrank vorstellen mit unzähligen Schubladen. In den Schubladen befinden sich alle Seiten, die bei Google „gelistet“ werden bzw. indexiert wurden. Sucht ein User beispielsweise ein Malergeschäft in Stuttgart, dann präsentiert ihm Google aus dem Index Malergeschäfte, die in Stuttgart tätig sind nach Relevanz. Besonders relevante Malergeschäfte werden ganz oben in den organischen Suchergebnissen aufgeführt. Die Relevanz bzw. das Ranking sind das Ergebnis einer Einstufung, für die Google rund 200 Faktoren zu Rate zieht. Das Interessante: Innerhalb der „Malergeschäft Stuttgart“ Schublade gibt es weitere Schubladen. Hier kann es um Spezialisierungen gehen. User suchen gegebenenfalls nicht einfach nur nach einem Maler, sondern nach „Malergeschäft Stuttgart Stuckarbeiten“ oder „Maler Degerloch“.

Der Index ist alles andere als statisch. Permanent durchsuchen Suchmaschinen Crawler bereits indizierte Seiten und verarbeiten gewonnene Erkenntnisse. Sind die Voraussetzungen gegeben, können Webseiten aus dem Index entfernt werden. Insbesondere dann, wenn SEO Maßnahmen ergriffen werden, die gegen die Richtlinien der Suchmaschine verstoßen, Stichwort Black Hat SEO, kann die Seite aus dem Index „fliegen“. Eine Wiederaufnahme in den Index (Re-Listing) ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Haben Bewertungen Auswirkungen auf Ranking Faktoren?

Vorweg: Es ist unbestritten, dass Bewertungen Auswirkungen auf das Userverhalten haben. Also haben Bewertungen automatisch Auswirkungen auf das Ranking einer Webseite. Der Sachverhalt liegt jedoch noch tiefer. Google setzt immer mehr auf die lokale Suche. Damit orientiert sich die Suchmaschine am Verhalten des Users. Jede fünfte Suchanfrage hat einen lokalen Bezug. Beispiel: Ein Unternehmen, das auf der Suche ist nach einer SEO Agentur in Karlsruhe, sucht nach „SEO Karlsruhe“.
Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, wurde „Google My Business“ ins Leben gerufen. Die Funktion kooperiert mit der Funktion Google Maps und gibt Unternehmen ein Werkzeug an die Hand, um den lokalen Bezug ihres Unternehmens zu stärken. Jedes Unternehmen, das vor Ort gefunden werden möchte, kann seinen Google My Business Eintrag vollständig ausfüllen und aktuell halten.

Google My Business Einträge werden üblicherweise vor den organischen Suchergebnissen aufgeführt und haben damit einen sehr prominenten Platz. Google Bewertungen sind dabei eingebettet. Das Bild der Bewertungen wird zusammengefasst und mit Sternen angezeigt.
Die Relevanz dieser Bewertungen kann aus mehreren Perspektiven betrachtet werden:

  • Wir haben den User, der sich mit einem Blick einen Eindruck über das Unternehmen verschaffen kann. Die Bewertungen haben unmittelbar Einfluss auf sein Nutzerverhalten, denn er hat schon hier die Wahl zwischen mehreren Anbietern. Gute Bewertungen, das zeigen zahlreiche Studien, schenken Vertrauen.
  • Auch Google weiß, dass Einträge, die positiv und mit Regelmäßigkeit bewertet werden, beim User gut ankommen. Da Google den User zufriedenstellen will, werden Einträge, die dem User gefallen, bevorzugt präsentiert. Somit wird das Ranking beeinflusst.

Professionelle SEO Agenturen klären ihre Kunden über diesen Zusammenhang auf. Bewertungsmanagement ist hier das Stichwort. Im Kern geht es um die Frage, wie man zufriedene Kunden dazu bewegen kann, eine positive Bewertung zu erstellen. Technische Voraussetzungen machen es dem Kunden leichter, eine Bewertung abzugeben. Das Bewertungsmanagement hingegen muss zielgruppengerecht und damit individuell erfolgen.

Wann kommt „Local SEO“ zum Einsatz?

Immer dann, wenn ein Unternehmen mit seinen Leistungen, seinem Produkt oder seiner Dienstleistung in einer Stadt, einem Stadtteil, einer Region oder in einer benachbarten Stadt bei Google & Co. gut gefunden werden möchte, kommt „Local SEO“ ins Spiel. Dabei geht es um Sichtbarkeit mit lokalem Bezug. Google My Business ist eine Funktion, mit der Unternehmen an ihrem oder ihren Standorten Sichtbarkeit gewinnen. Jede fünfte Suchanfrage bei Google hat einen lokalen Bezug. Dieser Entwicklung hat Google mit Google My Business Rechnung getragen. Unternehmen, die hier gut gelistet werden wollen, sollten ihren Eintrag vollständig ausfüllen, stets aktuell und die Bewertungen im Blick behalten halten. Local SEO ist jedoch weit mehr. Nehmen wir einen Orthopäden in Bad Homburg. Selbstverständlich will er in Bad Homburg gut gefunden werden, wenn ein potentieller Patient „Orthopäde Bad Homburg“ in das Google Suchfenster eingibt. Der Orthopäde will jedoch auch im benachbarten Frankfurt eine gute Sichtbarkeit bei Google, Bing & Co. Diese Ziele können mit einer SEO Strategie umgesetzt werden. Neben „Orthopäde“ wird im konkreten Fall „Frankfurt am Main“ zum Keyword. Local SEO ist eine Spezialität der Agentur PrimSEO. Auf der Agenturwebseite können Sie sich umfassend über lokale Suchmaschinenoptimierung informieren. Alternativ können Sie direkt die Agentur kontaktieren.

Hilft Social Media bei der Suchmaschinenoptimierung?

SEO und Social Media – so beeinflusst guter Content das Ranking. Social Media kann das Ranking einer Webseite OffPage sehr wohl beeinflussen. Deshalb ist oftmals Social Media als Teil einer SEO Strategie anzuraten. Social Media Kanäle wie Instagram, Facebook, YouTube, Pinterest, Twitter haben bei aller Unterschiedlichkeit vieles gemeinsam. Sie helfen uns einerseits Gesprächskanäle in unsere Zielgruppe hinein einzurichten und zu pflegen. Davon profitiert letztlich auch unsere Webseite. Dieses Userverhalten realisiert auch Marktführer Google. Über 200 Faktoren haben Auswirkung auf das Ranking einer Webseite. Das Userverhalten ist dabei eine relevante Größe.

Google betrachtet Social Media Content wie eine Website. Auch spielen Backlinks eine Rolle bei Ranking. Google kann die Social Media Signale, die im Hinblick auf eine Webseite relevant sind, verarbeiten. Deshalb ist SEO eng verknüpft mit Social Media. Im Idealfall sind SEO und Social Media so eng miteinander verbunden, dass die Übergänge fließend sind.

Branchen bei SEO: