OnPage Optimierung

Ohne OnPage Optimierung ist alles nichts!

null

SEO OnPage Optimierung

Bild: © oatawa / Fotolia

Die OnPage Optimierung beschreibt alle SEO-Maßnahmen, die auf der Webseite ergriffen werden. SEO-Technik, Content, das Betriebssystem, die Struktur einer Seite – inhaltliche und technische Aspekte. Content beginnt mit der Festlegung auf bestimmte Keywords, unter denen man bei Google & Co. sehr gut gefunden werden möchte. Passend zu den definierten Keywords muss Content auf der Webseite bereitgestellt werden – in Form von Texten, Bildern, Videos. Die technische Umsetzung muss stimmen, damit die Suchmaschinen, allen voran Google, den Inhalt und ihre Relevanz erkennen und einordnen kann. Dabei spielt auch die Bedienbarkeit (Usability), das nutzerfreundliche Design und die Ladegeschwindigkeit (Performance) der Webseite eine wesentliche Rolle.

Erst dann, wenn eine OnPage Optimierung stattgefunden hat, kann einer OffPage Optimierung erfolgen. Der zielgerichtete Aufbau von passenden Backlinks kann erst beginnen, wenn passender Content:

  • Bilder,
  • Videos,
  • Startseitentexte,
  • Landingtexte,
  • Kategorientexte und
  • Presseartikel

bereits produziert wurden. Ein Beispiel: Presseartikel sollten erst dann mit Links versendet werden, wenn Google, die Webseite als Content-Quelle klar erkannt hat.

Welche Maßnahmen umfasst OnPage Optimierung?

null

Die OnPage Optimierung einer Webseite gehört als Teilbereich zur Suchmaschinenoptimierung. Sie findet auf der Seite selbst im Gegensatz zur OffPage Optimierung statt. Dementsprechend geht es bei der OnPage Optimierung um alle inhaltlichen Aspekte der Webseite, jedoch ist auch deren Seitenstruktur sehr wichtig. Weitere Faktoren, die auf der Seite optimiert werden mĂŒssen, sind das Title Tag, die Meta Description und die Ladezeit der Webseite, die ein wichtiger Rankingfaktor ist.

OnPage Optimierung: Welche technischen Anforderungen gibt es?

null
Die technische Seite der OnPage Optimierung betrifft eine gute Sitemap, passende interne Links (je nach Bedarf Dofollow- oder Nofollow-Links) und auch Quellcode-Optimierungen. Diese benötigt suchmaschinenfreundliche und valide Markups, optimierte Meta-Elemente und zu den Bildern die richtigen Alt-Attribute. Ein wesentlicher Bereich der technischen OnPage Optimierung ist die interne Linkstruktur. Sie kann sehr optimal gestaltet sein und damit dem Suchmaschinen-Bot das Crawlen erleichtern oder es erschweren. So gibt es viele Webseiten, die notwendigerweise doppelten Content enthalten, weil beispielsweise ein Online-Shop viele Produkte mit Àhnlichen oder identischen Beschreibungen einstellt. Wenn die betreffenden URLs mit einem Nofollow-Link versehen werden, erkennt und bewertet der Bot diesen doppelten Content nicht. Auch lassen sich im Rahmen der OnPage Optimierung Snippets, URLs und Tags optimieren.

Welche Bedeutung haben hochwertige, einzigartige Inhalte?
Die rein inhaltlichen Aspekte umfassen qualitativ hochwertige, einzigartige Seiteninhalte (unique content), die unter anderem mit Überschriften und mit den richtigen Keywords in der nötigen Dichte (Density, empfohlen: ein bis drei Prozent) versehen und passend formatiert werden mĂŒssen. Die Inhalte sollen auch Nutzer fesseln und zum Verweilen auf der Webseite einladen. Das hat nicht nur einen marketingtechnischen Aspekt, sondern ist ein bedeutsamer Ranking-Faktor: Die Suchmaschinen messen die Verweildauer auf der Webseite und beziehen sie ins Ranking mit ein. Auch hier gilt: Content is King!

Das sagen unsere Kunden

null

go-digital - öffentliche Förderung

null

Wir sind autorisiertes Beratungsunternehmen des Bundesministeriums fĂŒr Wirtschaft und Energie (BMWI). Bis zu 16.500 Euro Förderung können fĂŒr Sie beantragt werden. Wir prĂŒfen fĂŒr Sie gerne eine mögliche Förderung.

Wir sind ein Ausbildungsbetrieb:

Wir sind Mitglied im:

Wie verÀndert sich die OnPage Optimierung?

null

Es gibt insgesamt noch wesentlich mehr Faktoren der OnPage Optimierung, mit denen sich Experten befassen. Hierzu sollten Webmaster wissen, dass sich die diesbezĂŒglichen Regeln immer wieder Ă€ndern. Abgesehen von den großen, etwa jĂ€hrlichen Updates bei Google wie Panda, Penguin & Co. gibt es immer wieder kleine Anpassungen – beinahe zwei pro Tag, wie Google-Verantwortliche (u.a. Matt Cutts) gelegentlich zugeben. Firmen, die auf echtes Online-Business setzen und damit auf ein gutes Ranking angewiesen sind, sollten daher ihre OnPage Optimierung in erfahrene HĂ€nde legen. Nur damit erhalten sie die GewĂ€hr, eine technisch und inhaltlich einwandfreie Seite zu betreiben.

Onpage Optimierung im Detail: Maßnahmen fĂŒr verschiedene Bereiche

null

Die Basis jeder Onpage Optimierung im Rahmen einer umfassenden SEO Strategie ist eine grundlegende Website Optimierung. Dabei kommen Maßnahmen zum Einsatz, die vorzugsweise die gesamte Website betreffen. Die jeweiligen Maßnahmen verfolgen das klare Ziel, dass die Suchmaschinenbots bzw. die Suchmaschinen die jeweiligen Inhalte schneller finden und auf die Bewertungskriterien hin untersuchen.

Die wichtigsten Faktoren fĂŒr eine grundlegende Onpage Optimierung:

null
  • URL- und Website Struktur
  • Optimierung auf MobilgerĂ€te
  • Schnelle Ladezeiten durch eine Pagespeed Optimierung
  • Erstellen einer Sitemap
  • Benutzerfreundlichkeit fĂŒr die Suchmaschinen erhöhen („Crawlability“)
  • Weiterleitung von Inhalten, die nicht mehr erreicht werden können
  • Indexierungsmanagement
  • Vermeidung von Duplicate Content

SEO umfasst mehrere Bereiche bei einer OnPage Optimierung

null

Neben diesen grundlegenden SEO-Maßnahmen mĂŒssen zudem noch zum einen eine sichtbare Onpage Optimierung von Inhalten sowie zum anderen eine unsichtbare Onpage Optimierungen pro Unterseite. Diese Kriterien sind bei der Onpage Optimierung von Inhalten wichtig:

  • Optimierung aller Textinhalte

 

  • HinzufĂŒgen und optimieren von anderen medialen Inhalten (Fotos, Grafiken, Videos etc.)

 

  • HinzufĂŒgen und positionieren von Keywords

 

  • Erstellung und Optimierung von Überschriften

 

  • Positionierung von interessanten Keywords

 

  • Interne Verlinkungen durchfĂŒhren

Wie finden Sie interessante Keywords?

null

Die Keyword-Recherche ist immer fester Bestandteil einer SEO-Strategie respektive einer Onpage Optimierung von Inhalten. Nur mit den richtigen Keywords lĂ€sst sich qualifizierter Traffic erstellen. Das ist in diesem Fall nicht auf den Mehrwert der Inhalte bezogen, sondern zielt auch die Suchanfragen ab. Denn ein Website Betreiber respektive ein Unternehmen möchte die Besucher auf die eigene Internet PrĂ€senz locken, die sich auch tatsĂ€chlich fĂŒr die angebotenen Produkte interessieren oder bestimmte Leistungen nachfragen. Genau an dieser Stelle rĂŒcken die Keywords in den Fokus.

 

Sie zeigen dem Besucher, dass er auf genau dieser Seite die Inhalte findet, die er gemĂ€ĂŸ seiner Google Eingabe auch tatsĂ€chlich sucht. Ist der Besucher zufrieden mit den gefundenen Inhalten oder der angebotenen Problemlösung, verlĂ€ngert dies in der Regel auch seine Verweildauer auf der entsprechenden Website. Zudem verringert sich die Absprungrate und im Idealfall erhöht sich die Conversionrate.

Relevante Fragen, um interessante Keywords zu identifizieren:

null
  • Was suchen potenzielle Kunden tatsĂ€chlich?

 

  • Welche themenbezogenen Suchbegriffe weisen das höchste Suchvolumen aus?

 

  • Welche Suchbegriffe nutzen die direkten Konkurrenten?

 

  • Welche mehrwertigen Informationen mĂŒssen zur VerfĂŒgung stehen, um den Besucher inhaltlich zufriedenzustellen?

 

  • Welche W-Fragen lassen sich auf die Produkte bzw. Angebote anwenden?

 

  • Welche Vorteile oder Problemlösungen werden durch das Produkt generiert?

Local SEO - auf einen Blick

null

Bei der Onpage Optimierung mĂŒssen Sie dabei zwischen verschiedenen Arten von Keywords unterscheiden. Die jeweiligen Arten bzw. Typen beziehen sich dabei auf die unterschiedlichen Suchintentionen und BedĂŒrfnisse der Kunden. Hier gibt es große Unterschiede wĂ€hrend der einzelnen Phasen einer Kaufentscheidung. Befinden sich die User noch auf der untersten Stufe des Kaufprozesses, suchen sie meistens erst einmal nach allgemeinen Informationen zu einem Produkt oder einem Thema.

Andere Nutzer suchen dagegen zum Beispiel bereits mit einer konkreten Kaufabsicht. Die klassische AIDA-Formel ĂŒbertrĂ€gt diese unterschiedlichen Stufen in eine passende SEO Strategie. Diese Formel stellt ein Akronym dar und steht â€žĂŒbersetzt“ fĂŒr: Attention, Interest, Desire, Action (auf Deutsch: Aufmerksamkeit, Interesse, Kaufwunsch, Aktion). Die Keywords werden jetzt dem jeweiligen Prozessstatus zugeordnet. Dadurch wird der gesamte Kaufprozess mit den passenden Keywords abgedeckt.

  1. Navigationskeywords (Phase: Aufmerksamkeit): Es liegt noch keine Kaufabsicht vor. Der Fokus liegt auf allgemeinen Informationen zu einem Thema, einem Produkt oder einer Dienstleistung.

 

  1. Informationskeywords (Phase: Interesse): Der User zeigt bereits Interesse fĂŒr das Thema oder das Produkt und möchte sich detaillierter informieren. In dieser Phase finden sich hĂ€ufig Suchanfragen mit den Beiworten Kritik, Rezension, Review oder Kundenmeinung.

 

  1. Recherchekeywords (Phase: Kaufwunsch): In dieser Phase hat der User bereits eine Kaufabsicht, ist sich aber noch unsicher und hat sich noch fĂŒr keinen VerkĂ€ufer entschieden. In den Suchanfragen schlĂ€gt sich das durch den Gebrauch von Wörtern wie Onlineshop, Preis, Kosten oder auch Idealo und Amazon nieder.

 

  1. Aktionskeywords (Phase: Aktion): In dieser Phase besteht eine klare Kaufabsicht. Der Nutzer sucht jetzt konkret nach Anbietern und detaillierten Informationen. Das Ă€ußert sich natĂŒrlich auch in den Suchanfragen. Beiwörter wie bestellen, online bestellen, versandkostenfrei bestellen, online kaufen oder gĂŒnstig kaufen genießen jetzt PrioritĂ€t.

In diesem Segment geht es an die Detailarbeit. Pro Unterseite einer Internet PrĂ€senz werden im Rahmen einer Onpage Optimierung zusĂ€tzlich einzelne Maßnahmen vorgenommen. Diese Maßnahmen sind oftmals allerdings nicht zwingend sichtbar. DafĂŒr beeinflussen die Maßnahmen aber andere Bereiche positiv im Hinblick auf SEO. So können bestimmte Maßnahmen einen positiven Effekt beispielsweise auf die Darstellung der Ergebnisse bei Google und Co. ausĂŒben.

  • Title Optimierung sowie Meta Description Optimierung

 

  • Optimierung weiterer Meta Tags

 

  • Optimierung des Canonical Tag; das Markup kommt immer dann zum Einsatz, um Probleme mit unbeabsichtigtem Duplicate Content zu vermeiden

 

  • Hinterlegung von schematischen Auszeichnungen, um separate Inhalte in Suchmaschinen auszuspielen

 

  • Social Tags einfĂŒgen und optimieren; sorgt fĂŒr eine bessere Darstellung in Facebook Share Postings und Ă€hnlichen Formaten

Aktuelle BeitrÀge

null

Onpage Optimierung – essentiell fĂŒr SEO

Die Onpage Optimierung ist Pflichtaufgabe im Bereich Suchmaschinenoptimierung (SEO) fĂŒr eine gelungene Nutzerfahrung Im Mai 2020 kĂŒndigte Google eine Änderung der eigenen Suchmaschinen Algorithmen an, die ab dem FrĂŒhjahr 2021 greifen wird. Die „Page Experience“ kommt als neuer Ranking Faktor hinzu. Hiermit beschreibt Google die Nutzererfahrung, die Besucher auf den jeweiligen Webportalen machen. Damit gilt:…

Details

Was ist Onpage Optimierung?

Die Onpage Optimierung im Kontext von Suchmaschinenoptimierung Das Internet ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken, die Digitalisierung hat in keiner Branche einen Stein auf dem anderen gelassen. Wer somit mit seinem Angebot in den Online-Suchergebnissen gefunden werden will, muss hochwertige, aktuelle und relevante Inhalte bieten. Im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist dies Aufgabe der…

Details

HĂ€ufige Fehler bei der OnPage Optimierung

Die OnPage Optimierung ist die Grundlage fĂŒr Erfolg bei Google & Co. KARLSRUHE / MÜNCHEN. Eine gute OnPage Optimierung erhöht sehr schnell die Sichtbarkeit einer Website. Doch Webmaster begehen hierbei manchmal essenzielle Fehler, welche die Suchmaschinenoptimierung untergraben. Manche Webmaster, die nach Inhalten fĂŒr ihre Webseite suchen, finden diese auf anderen Webseiten so passend aufbereitet vor,…

Details