Es gibt viele Wege, um Sichtbarkeit im Internet zu erlangen

Sichtbarkeit bei Google

Bild: © Minerva Studio / Fotolia

Es gibt verschiedene Wege, um eine gute Sichtbarkeit und damit mehr Traffic bei Google & Co. zu erzielen. Für den, der es ganz eilig hat, stehen Google AdWords parat. Ein Konto anlegen, Keywords buchen und schon kann es losgehen. Sichtbarkeit gegen Geld auf Knopfdruck. Der Königsweg ist die Sichtbarkeit der eigenen Webseite in den natürlichen Suchergebnissen. Der Weg dorthin ist nicht von heute auf morgen geschafft. Wer auf seiner Webseite tolle Inhalte bereithält und diese nach und nach ausbaut, wer in erster Linie damit sein Link-Portfolio beständig und über einen längeren Zeitraum hinweg aufbaut, immer wieder Suchmaschinen-konforme Maßnahmen ergreift, der wird für seine Arbeit belohnt werden.

Es gibt verschiedene Wege, zu einer guten Sichtbarkeit bei Google & Co.

Vor einigen Jahren noch konnte man mit Verlinkungen auf starken Webseiten punkten. Diese Zeiten sind vorbei. Heute geht es vor allem auch darum, hervorragende, individuelle Inhalte bereitzustellen. Die SEO-Technik muss stimmen, die responsive Webseite und das Betriebssystem sollten flott und gut zu bedienen sein. Kein Wunder, dass viele Webseitenbetreiber in den letzten Jahren auf WordPress umgestellt haben. Auch kommt der Kommunikation und der externen Vernetzung eine immer größer werdende Rolle zu. Eigene Inhalte so platzieren, dass sie bestens gefunden werden, Bewertungsportale und themenrelevante Foren als Kommunikationsmittel annehmen und nutzen.

Eigene Inhalte so platzieren, dass sie bestens gefunden werden

Die Webseite sollte für den Besucher nicht nur einen Mehrwert bieten, sondern bestenfalls ein Erlebnis sein. Google & Co. können erkennen, ob man seine Webseite liebt und pflegt, sie können guten Content von schlechtem, wenig informativem gut unterscheiden. Wer Kapazitäten frei hat, der sollte ernsthaft über Landing-Pages nachdenken. Hoch spezialisiert und maximal informativ sollen sie User auf die Seite locken. SEO Tools wie Sistrix oder Xovi ermitteln verlässlich die Sichtbarkeit einer Webseite. Die Algorithmen verarbeiten zahlreiche Parameter – so zum Beispiel die Sichtbarkeit der relevanten Keywords. Wer den Verlauf seiner Keywords verfolgt, kann feststellen, wo er noch nachsteuern muss.

FAQ

Wie kann die Sichtbarkeit einer Webseite ermittelt werden?
Die Sichtbarkeit einer Webseite ist ein Wert dafür, wie sie bei der Eingabe bestimmter Keywords rankt und wie gut Nutzer diese Webseite in den organischen Suchergebnissen finden. Für die Sichtbarkeit bieten verschiedene Expertenseiten einen Sichtbarkeitsindex an, der fortlaufend aktualisiert wird. Dieser Index basiert allerdings auf Algorithmen und nicht auf realen Traffic-Daten. Die Sichtbarkeit wird nur vermutet: Wenn Nutzer dieses bestimmte Keyword eingeben, sollte die betreffende Seite aufgrund guter Inhalte und einer passenden Vernetzung eine bestimmte Sichtbarkeit in den natürlichen Suchergebnissen haben. Der Sichtbarkeitsindex kann mit Tracking-Daten korrelieren, wie sie Google Analytics liefert. Dennoch ist er kein von exakten Daten aus realen Geschehnissen abgeleiteter Index. Dementsprechend ist der Sichtbarkeitsindex umstritten, manche SEO Experten betrachten ihn höchstens als Gut-zu-wissen-Information. Es kann dennoch wertvoll sein, die Stellung der eigenen Webseite in diesem Index zu kennen.

Wie erziele ich Sichtbarkeit für meine Webseite?
Die Sichtbarkeit ist deshalb relevant, weil manche Webseiten trotz sorgfältig untergebrachter Keywords nicht gut zu finden sind. Das kann mehrere Ursachen haben: Die Seite kann schlecht strukturiert oder offpage schlecht optimiert sein, sie kann aber auch Keywords verwenden, die zu häufig beim betreffenden Thema auftauchen. Ein Beispiel wäre, dass ein Autohaus auf seiner Webseite das Wort „Auto“ gehäuft und möglicherweise als einziges Keyword benutzt. Bei so einem Vorgehen dürfte die Sichtbarkeit schlecht sein, denn dieses Wort taucht in vielen Zusammenhängen und auf Millionen von Webseiten auf, die Konkurrenz nur für dieses eine Keyword ist grenzenlos. Ganz anders würde sich das Longtail-Keyword „Auto Reparatur BMW in Hamburg-Altona“ auf die Sichtbarkeit auswirken, denn hier werden wichtige Details – der BMW-Besitzer sucht eine „Autoreparatur in Hamburg-Altona“ zusammengefasst. Es gibt sehr viele solcher Möglichkeiten, mit Keywords und mit der Suchmaschinenoptimierung umzugehen, die alle eine Webseite mehr oder weniger sichtbar werden lassen.

Aktuelle Beiträge

Eine gute SEO Agentur ist essentiell für guten Content.

PrimSEO Trends – SEO Agentur aus Baden-Baden / Karlsruhe

Jede Online Marketing Strategie beginnt mit einer Bestandsaufnahme BADEN-BADEN / KARLSRUHE. Sichtbarkeit, technische Analyse, Usability, Zielgruppenausrichtung der Online Marketing-Aktivitäten – „dieser Vierklang ist das Ausgangsmaterial einer erfolgreichen Online Marketing Strategie. Die Erstanalyse dient einer Bestandsaufnahme, auf deren Grundlage eine passende Marketingstrategie entwickelt wird. Wer die Analyse von einer spezialisierten Agentur durchführen lässt, muss wissen, was…

Details
Google News werden immer beliebter.

Mehr Sichtbarkeit bei Google News, Bing & Co.

So dominiert man die Schlagzeilen bei den Suchmaschinen BADEN-BADEN. Wer es in die Schlagzeilen von Suchmaschinen schafft, generiert damit sehr hohe Aufmerksamkeit. Eine Studie aus dem Jahr 2016 hat aufgezeigt, dass Menschen den Informationen aus Suchmaschinen stark vertrauen. Die Ergebnisse auf Google News etwa werden stärker beachtet als die Nachrichten in klassischen Medien. Um mit…

Details